Braten
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefülltes Schweinefilet mit Champignon - Rahmsoße

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.01.2011



Zutaten

für
1 Schweinefilet(s)
1 Pck. Blattspinat, TK
250 g Champignons, frisch
1 Zwiebel(n)
200 ml Sahne
150 ml Weißwein, trocken
Salz
Pfeffer
Muskat
Chilipulver
Paprikapulver, edelsüß
Kerbel
Knoblauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Blattspinat im Topf erhitzen, mit Muskat, Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Danach aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen. Das Schweinefilet der Länge nach einschneiden und mit dem warmen Blattspinat füllen. Das Schweinefilet mit Küchengarn oder Zahnstochern "zunähen". Das Filet auf beiden Seiten großzügig mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten scharf anbraten. Wenn das Schweinefilet auf beiden Seiten eine schöne braune Farbe hat, in den vorgeheizten Backofen (ca. 130-150°C)legen
ca. 20-30 min backen, je nach Dicke des Filets. Das Fleisch sollte innen noch leicht rosa sein!

Die Zwiebel anschwitzen und die Champignons anbraten. Mit Weißwein ablöschen und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Wenn der Wein etwas reduziert ist, mit etwas Wasser (200 ml) aufgießen und die Sahne hinzugeben. Nun die Soße abbinden und mit Chili abschmecken und den Kerbel hinzugeben.

Am besten mit Nudeln oder Kartoffeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

derFörsterunddasReh

Danke für das Rezept, hat allen sehr gut geschmeckt. Bei uns gab es selbstgemachte Pommes dazu. Kerbel haben wir weggelassen und haben die Sosse noch mit etwas Bratensaft verfeinert. War dann richtig lecker!

02.02.2014 13:40
Antworten