Braten
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Geräucherter Pfefferlachs auf Spinat mit gebratenem Spargel und Balsamico - Röstkartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.01.2011



Zutaten

für
1 Lachs (Stremel-Lachs), mit buntem Pfeffer gewürzt
5 Spinat - Minis (TK)
1 kleine Zwiebel(n), klein gewürfelt
1 Zehe/n Knoblauch, klein gewürfelt
n. B. Ingwer, fein gewürfelt
1 kleine Chilischote(n)
½ TL Sesamöl, weißes, geröstetes
4 kleine Kartoffel(n), fest kochende (z.B. "Linda")
Salzwasser
1 EL, gestr. Honig
1 Spritzer Balsamico, dunkler aus dem Sprüher
4 Stange/n Spargel (TK), in mundgerechte Stücke geschnitten
½ TL Rohrohrzucker
1 TL Zitronensaft
2 Stück(e) Butter
2 EL Olivenöl
2 Prisen Salz
1 Prise(n) Pfeffer
1 Prise(n) Muskat
1 Prise(n) Zimtpulver
1 TL, gestr. Kümmel, ganz
1 TL, gestr. Thymian, getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Pellkartoffeln ca. 25 Minuten in gut gesalzenem Wasser mit 1 TL Kümmel und 1 TL getrocknetem Thymian gar kochen. Abgießen, abkühlen lassen und schälen. Den Lachs bereitstellen und auf Raumtemperatur kommen lassen. Einen Teller und eine kleine Schüssel bei ca. 50°C im Ofen warmstellen.

Zwiebel, Knoblauchzehe, Ingwer und die ganze Chilischote in 1 EL Olivenöl und etwas Butter in einem kleinen, hohen Topf bei mittlerer Hitze anschwitzen. Anschließend den Spinat hinzugeben und bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Umrühren ziehen lassen. Mit etwas Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Wenig Olivenöl und etwas Butter zusammen mit dem Honig in einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln darin bei kleiner bis mittlerer Hitze unter Schwenken etwas salzen und karamellisieren, bis sie eine leichte Bräunung angenommen haben.

Dann unter Schwenken mit Balsamico einsprühen, die Hitze noch etwas erhöhen und gut Farbe annehmen lassen. Eine ganz leicht bittere Note soll ruhig erreicht werden. Die Kartoffeln aus der Pfanne nehmen und das Fett auf Küchenpapier abtropfen lassen. Anschließend in der vorgewärmten Schüssel im Ofen parken.

Die Pfanne mit Küchenpapier auswischen und wieder mit etwas frischem Olivenöl und frischer Butter bestücken. Den noch gefrorenen Spargel darin bei mittlerer Hitze mit dem Rohrohrzucker und einer Prise Salz schön durchschwenken, bis er leicht gebräunt ist. Dann den Zitronensaft und etwas frisch gemahlenen Pfeffer hinzugeben und den Herd ausschalten. Zum Schluss etwas Zimtpulver darüber stäuben und noch einmal durchschwenken.

Nun die Chilischote aus dem Spinat entfernen, das Sesamöl hinzugeben, noch einmal gut durchrühren und den abgetropften Spinat auf dem vorgewärmten Teller anrichten. Etwas Muskat darüber reiben. Den Lachs und die Kartoffeln darauf legen und mit dem Spargel garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

leckerschmecker04

Hallo ToRa, sehr legga dat dingen. War sehr skeptisch wegen Zimt im Spargel. Weit gefehlt, passt toll. Kartoffeln waren uns ein bissl zu süß und zu kurz in der Pfanne. Das tat dem insgesamt tollen Gericht keinen Abruch. LG

25.09.2015 22:03
Antworten
ToRa

Hallo Heike. Mit frischem Gemüse schmeckt das bestimmt noch leckerer. Vielen Dank für Lob und Kommentar. Liebe Grüße, Torsten

10.05.2013 14:06
Antworten
katzenhausen

Sehr gutes und stimmiges Rezept. Ich habs mit frischen Spinat und frischen Spargel gemacht. Den Spargel etwas vorgekocht. Lecker ☺ Als Fisch habe ich Kabelau gebraten. Danke für da schöne Rezept Gruß Heike

09.05.2013 13:15
Antworten
ToRa

Hallo Anne, freut mich, dass Dir das Rezept gefallen hat! Danke für den Kommentar. Liebe Grüße, Torsten

11.01.2012 20:20
Antworten
alklink

Danke für das schöne Rezept und die sehr gute Beschreibung, wie es geht. Ich hatte alles im Hause, nur den Stremellachs nicht. Aber zufällig ein Stück Wildlachs. Zimt über Spargel kannte ich noch nicht, aber das wird ins Repertoire aufgenommen. Liebe Grüße Anne

10.01.2012 17:15
Antworten