Backen
Vegetarisch
Kuchen
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Marzipan - Apfel - Muffins mit Zimtstreuseln

leckere Muffins mit Streuseln und Glasur

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 96 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.01.2011 443 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter
200 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g Marzipanrohmasse
2 Ei(er)
200 g Schmand
80 g Zucker
1 TL Zimt
2 kleine Äpfel, (200-300g)

Für die Streusel:

70 g Butter
1 TL Zimt
100 g Mehl
70 g Zucker
1 Prise(n) Salz

Für die Glasur:

24 EL Puderzucker, evtl. mehr
4 EL Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
443
Eiweiß
5,44 g
Fett
21,05 g
Kohlenhydr.
57,41 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Als allererstes die Butter aus dem Kühlschrank stellen, damit sie bis zur Verarbeitung zimmerwarm ist. Die anderen Zutaten bereit stellen.
Das Marzipan in kleine Stücke schneiden. Die Äpfel waschen, schälen, entkernen und in dünne Scheibchen schneiden.

Anschließend aus den ersten 9 Zutaten einen Teig herstellen: Zucker und Butter verrühren. Die Eier, den Schmand und Zimt hinzugeben. Die Mehlmischung zusammen mit dem Backpulver einsieben, das Marzipan untermengen. Zuletzt die Äpfel unter die Teigmasse heben.

Nun die 70 g Butter für die Streusel auf niedriger Temperatur schmelzen. Den Teig währenddessen in die Förmchen füllen.

Dann den Backofen auf 180°C vorheizen.

Wenn die Butter flüssig, aber nicht mehr zu heiß ist, 1 TL Zimt dazugeben und mit den restlichen Streuselzutaten (100 g Mehl, 70 g Zucker und 1 Prise Salz) mit den Knethaken des Rührgeräts verrühren. Die Mengenverteilung der einzelnen Zutaten ist richtig, wenn Streusel beim Rühren entstehen.

Die Streusel auf den Muffins verteilen (die Muffinförmchen werden relativ voll und der Teig geht beim Backen auch noch weiter auf, allerdings sollte nichts zerlaufen oder überlaufen).

Die Muffins im Ofen (Mitte) 25-30 Minuten bei einer Temperatur von circa 180°C backen. Dann herausnehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Zitronensaft und Puderzucker verrühren und zu einer Glasur verarbeiten. Zitronensaft in eine Schüssel geben und mit Puderzucker auffüllen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Die Menge kann nach Geschmack auch verkleinert werden. Wenn die Muffins abgekühlt sind, die Zitronenglasur darüber gießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sirius_Nichte

Der Teig war jetzt super lecker, aber im Ofen zerlaufen die muffins alle und ich hab jetzt ne Art blechkuchen 😅 keine Ahnung was ich falsch gemacht hab 🤦‍♀️🤷‍♀️

01.02.2020 10:06
Antworten
ponda90

Danke für das Rezept, schmeckt sehr gut und sie sind sehr saftig geworden! Ich habe einen Apfel und eine Birne verwendet und Dinkelmehl genommen. Die Glasur habe ich weggelassen, sie sind auch so toll genug :-)

15.01.2020 07:03
Antworten
omaskröte

Hallo, danke für das Rezept wir lieben Zimt ich nahm glutenfreies Mehl von Schär Mix C. LG Omaskröte

08.12.2019 12:48
Antworten
diddlmaus6311

UPS vergessen: von mir 5 Sterne 🤗🤗🤗

07.12.2019 11:27
Antworten
diddlmaus6311

Super lecker und einfach zu machen. werde ich öfters machen. Tolles Rezept

07.12.2019 11:19
Antworten
JuliaAPunkt

Sehr lecker!! Ich habe allerdings den Puderzucker mit Wasser und einem Teelöffel Zimt gemischt. Also ein Zimtzuckerguss!! Ich kann nur sagen *Yammmi*

24.04.2013 20:01
Antworten
veraae

Das Rezept ist sooo lecker.Ich liebe es. Das Rezept beinhaltet wirklich alles was ich mag. Es ist saftig und fluffig, knusprig, würzig und leicht süß durch den Zuckerguß. Wirlich zu empfehlen!!

10.12.2012 14:56
Antworten
sabse2307

Hallo, tolles Rezept... hab es zwar etwas abgewandelt ... aber trotzdem 5 Sterne für dich :D Liebe Grüße :)

04.12.2011 17:55
Antworten
laurinili

So, die Zeit ist dafür wieder da, der erste Zimtgeruch und das Obst ist reif. Oberlecker diese Muffins und ruck zuck sind sie wieder aufgegessen. Gibt es öfter mal. Vielen Dank für dein Rezept. LG Laurinili

21.09.2011 10:40
Antworten
Platypus77

Habe die Muffins eben probiert, sie sind köstlich! Ich habe noch ein paar Tropfen Bittermandelöl zum Teig gegeben, so war der Geschmack noch "marzipaniger". Die wird es sicher öfter bei uns geben.

15.09.2011 13:19
Antworten