Kaninchenkeulen mit Tomatensoße und Bandnudeln


Rezept speichern  Speichern

à la garten - gerd

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 22.01.2011



Zutaten

für
2 Kaninchenkeule(n), küchenfertig
2 EL Butterschmalz
2 m.-große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
150 g Möhre(n)
¼ Knolle/n Sellerie
300 g Tomate(n) (Rispen- oder Strauchtomaten)
½ TL Rosmarin, gerebelt
1 TL Thymian, gerebelt
2 Lorbeerblätter
200 ml Weißwein, trocken
250 g Bandnudeln, oder andere Nudeln
Salzwasser
1 Msp. Muskat
Salz und Pfeffer, bunter aus der Mühle
n. B. Fleischbrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Kaninchenkeulen kalt abwaschen, abtrocknen und mit Pfeffer und Salz würzen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Sellerie und Möhren putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten schälen, entkernen und ebenfalls würfeln.

Das Butterschmalz in einem großen Schmortopf oder einer großen tiefen Pfanne erhitzen und die Keulen darin rundum scharf anbraten. Danach entnehmen und beiseitestellen.

Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Knoblauch im gleichen Gefäß unter Zugabe von Rosmarin, Thymian und Lorbeerblättern ca. 10 Min. unter öfterem Umrühren bei mittlerer Hitze schmoren. Dann die Tomaten dazugeben, mit Muskat, Pfeffer und Salz würzen und mit dem Wein ablöschen. Gut verrühren, die Keulen dazugeben und alles ca. 1,5 Std. mit Deckel gar schmoren. Bei Bedarf etwas Brühe dazugeben.

Wenn das Fleisch gar ist, die Keulen entnehmen und warmstellen. Die Lorbeerblätter entfernen. Alles fein pürieren, evtl. noch etwas Brühe unterrühren und abschmecken. Mit den Keulen und den im Salzwasser al dente gekochten Nudeln anrichten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garten-gerd

Hallo, Aileen-Präger ! Vielen Dank für deinen netten Kommentar und die super Bewertung. Hab´ mich sehr drüber gefreut. Liebe Grüße, Gerd

05.10.2017 16:26
Antworten
Aileen-Präger

also ich muss sagen..... HAMMER.... es war super lecker. gibt es jetz definitiv öfter. mein Mann is eigentlich der jenige der von selbst sagt es schmeckt aber er meinte das das beste Kaninchen is was er je gegessen hat 😊 bin da auch voll seiner Meinung. die soße war auch ein Gedicht. 👌

05.10.2017 12:33
Antworten