Bewertung
(132) Ø4,31
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
132 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.03.2004
gespeichert: 3.072 (2)*
gedruckt: 24.090 (24)*
verschickt: 393 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.10.2003
4.439 Beiträge (ø0,79/Tag)

Zutaten

Hähnchen (ungefähr 1,5 kg)
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlener schwarzer
4 m.-große Süßkartoffel(n), geschält und in dünne Keile geschnitten
1 kleiner Butternusskürbis(se), geschält und in Keile geschnitten
1 große Zwiebel(n), in dünne Scheiben geschnitten
Lorbeerblatt
  Petersilie, frische
1 Stange/n Staudensellerie, in Stücke geschnitten
Orange(n), abgeriebene Schale
2 Stange/n Zimt, nach Geschmack und Größe
1/4 TL Piment
375 ml Hühnerbrühe, heiße (evtl. auch gute Instantbrühe)
60 ml Orangensaft (Konzentrat)
2 EL Brotbrösel, trockene (Toastbrot oder Ähnliches)
2 EL Sonnenblumenöl oder Canola oder Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 200 ºC vorheizen und eine große, feuerfeste Form mit Olivenöl einstreichen.

Den Vogel am Brustknochen entlang aufschneiden und auseinander drücken. Gut mit Salz und Pfeffer würzen.

Süßkartoffeln, Butternutkürbis, Zwiebel, Lorbeerblatt, Petersilie, Sellerie und Orangenschale in die Form geben. Die Zimtstangen dazwischen reinstecken und Piment darüber streuen. Das Hähnchen mit der Hautseite nach oben darauf legen, Hühnerbrühe mit Orangensaftkonzentrat mischen und darüber schütten. Öl und Brotkrümel mischen und darüber streuen.
Ungefähr eine Stunde im Ofen braten, bis das Hähnchen schön braun und durchgebraten ist.

Dazu Couscous oder Reis und Coleslaw reichen.

Für eine besondere Note kann man einen Schuss Angostura Bitter an den Orangensaft geben.