Hühnerherzen - Spieße gegrillt


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.01.2011 598 kcal



Zutaten

für
1 kg Herz(en), (Hühnerherzen)
500 ml Fleischbrühe
5 EL Sojasauce, dunkel
1 EL Sambal Oelek
3 EL Sesamöl
5 EL Reiswein / Sake
2 EL Honig, flüssig
1 TL Salz
1 Sternanis
2 Bund Frühlingszwiebel(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
598
Eiweiß
60,09 g
Fett
27,14 g
Kohlenhydr.
23,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Herzen von Fett und Sehnen befreien, abspülen und abtropfen lassen. Die Fleischbrühe mit den Herzen zum Kochen bringen. Sojasauce, Sambal Oelek, Sesamöl, Sake, Salz, Honig und Sternanis miteinander vermengen und zu den Herzen geben. Das Ganze bei schwacher Hitze 20 min zugedeckt köcheln lassen, dann die Herzen mit der Schaumkelle herausnehmen.
Die Flüssigkeit bei hoher Temperatur ohne Deckel einkochen lassen, bis nur noch die Glasur vorhanden ist (ca. 25 – 30 min).

Die gewaschenen und geputzten Frühlingszwiebeln in ca. 2 cm lange Stücke schneiden und abwechselnd mit den Herzen auf Grillspieße stecken. Herzen und Zwiebeln auf den Spießen mit der Glasur bestreichen. Die Spieße unter mehrmaligem Wenden auf dem Holzkohlegrill ca. 5 min grillen oder im Backofen ohne Wenden zubereiten (5 min mit Ober/Unterhitze bei 210 °).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ch_Cor

Hallo! Satte und zufriedene Glückwünsche zu diesem unglaublich schmackhaften Rezept! Ich habe selten so gute Hühnerherzen gegessen! Klasse Rezept, an dem man gar nichts ändern oder ergänzen muss, weil es perfekt ist. Danke fürs einstellen! Gruß vom Chris

18.06.2015 12:29
Antworten
jüsial

Von "Vor"-Kochen ist im Rezept auch nicht die Rede. Hier gehts nicht darum, die Herzen "weich" zu kochen, sondern um den Geschmack der Brühe, den sie annehmen.

23.03.2012 14:20
Antworten
Toxicane

Hm also ich muss sagen: Sauce top! Fleisch flop... es ist bei hühnerherzen nicht nötig sie vor zu kochen... einfach roh auf den spieß und marinieren hätte es auch getan. Aber die idee und die sauce klasse!

22.03.2012 21:44
Antworten