Seelachs Spinatauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 20.01.2011 382 kcal



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n), mehlig
500 g Rahmspinat
500 g Fischfilet(s), Seelachsfilet
3 Zehe/n Knoblauch
125 g Mozzarella, light
1 große Zwiebel(n)
50 g Käse, (Grana Padano)
30 ml Sojasauce
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer
1 Prise(n) Salz
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Kartoffeln kochen, schälen und in Scheiben schneiden.
Während die Kartoffeln kochen, den Seelachs in Streifen, die Zwiebeln in dünne Ringe und den Mozzarella in Scheiben schneiden.

Kartoffeln in eine feuerfeste Form schichten, danach mit dem aufgetauten Rahmspinat bedecken und den Seelachs auflegen. Diesen gleichmäßig mit Sojasoße bestreichen/begießen und kräftig salzen, pfeffern und mit gehacktem Knoblauch bestreuen. Mit Mozzarella und Zwiebeln belegen.

Mit geriebenem, geraffeltem oder gehobeltem Hartkäse bestreuen und bei 175°C abgedeckt in den vorgeheizten Ofen (Umluft) geben. Nach etwa einer 30 min den Deckel abnehmen und weitere 30 min mit Umluft im Ofen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Julchen81

Das Rezept hat uns allen sehr gut geschmeckt! Ich hatte nach einer Alternative zum typischen Kartoffeln-Spinat-Fischstäbchen-Essen gesucht und hiermit gefunden. Ich habe nur die Zwiebeln weggelassen und dafür ein paar Röstzwiebeln auf dem Spinat verteilt. Nachher dann über den Mozarella direkt Gouda gegeben. Habe es insgesamt ca 40 Min. ohne abzudecken in den Ofen gegeben (bis der Käse schön braun war) Es war sehr lecker!!!

28.06.2014 12:01
Antworten
zweikoch

Vielen Dank für die Rezeptidee: Das war der beste Fisch-Spinatauflauf, den ich je gegessen hab, sogar meine Kinder haben sich darum gerissen. Allerdings habe ich ihn etwas anders gemacht (nämlich aus vorhandenen Zutaten): Ohne Kartoffeln und statt Gran Padano mit Gouda (200g) und mit mehr Spinat. Dazu habe ich Herzoginkartoffeln (oder Feiertagskroketten) gemacht, die aber nicht ganz knusprig wurden (wegen dem Wasserdampf vom Auflauf). Wenn man auf Kartoffeln verzichtet, ist es vielleicht besser, die Zwiebeln anzudünsten, denn dann kann man den Auflauf auch schon nach 30 min rausholen.

24.09.2012 20:45
Antworten
injurie

Total lecker. Kann es nur weiter empfehlen.

01.06.2012 21:24
Antworten