Grüner Tee Kuchen


Rezept speichern  Speichern

Kuchen mit Matcha

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.01.2011 3031 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
150 g Zucker
150 ml Öl
3 Ei(er)
5 EL Milch
12 g Matchapulver
1 TL, gestr. Backpulver
Fett, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
3031
Eiweiß
45,53 g
Fett
183,10 g
Kohlenhydr.
300,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Mehl, Backpulver, Matchapulver und 100 g Zucker in einer Schüssel mischen.

Eiweiß und Dotter von zwei Eiern trennen. Das Eiweiß steif schlagen und dabei 50 g Zucker einrieseln lassen.

Öl, Dotter der zwei Eier sowie das dritte Ei schaumig schlagen, dabei die Milch hinzugeben. Die Mehl-Zucker-Matcha-Mischung dazugeben und verrühren. Das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

Teig in eine eingefettete Backform geben und 30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 160 °C Ober-/Unterhitze backen. Ich verwende eine viereckige (20 x 20 cm) Form.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Moonbunny

Sehr leckerer einfacher Matcha-Kuchen. Bei mir hat die 30-Minuten-Backzeit mit 180°C Ober/Unterhitze super gepasst. Habe vorher noch etwas Puderzucker drüber getan, sodass oben beim Backen etwas karamellisiert ist. Von der Konsistenz her erinnert der Kuchen durch Öl und den gezuckerten Eischnee an einen saftig lockeren Brownie. Der Grüntee/Matchageschmack hängt beim fertigen Kuchen stark von der Qualität des gewählten Matcha-Pulvers ab. Man muss nicht das teuerste nehmen, aber man sollte auch nicht das billigste Pulver nehmen. Matcha, die sich zum Kochen/Backen eignen, sind häufig auch dafür gekennzeichnet. Ich bevorzuge die eher bitteren Varianten, da diese hervorragend mit Süße harmonieren. Hier muss aber jeder für sich selbst entscheiden, welcher Matcha-Typ er ist. Die grüne Farbe wird bei natürlichem Matchapulver durch das Backen etwas bräunlicher, so wie alles Grünblättrige, was man im Ofen “dörrt“. Ich habe mal gehört, dass man die Farbe mit etwas VitaminC-Pulver (Ascorbinsäure) erhalten kann, habe es aber nicht probiert bis dato. Für Experimentierfreudige: In Asien werden Matchakuchen häufig noch mit gesüßten Azuki-Bohnen kombiniert, z.B. mit in den Teig eingebacken oder als Creme(bestandteil). Man findet die Azuki-Bohnen als fertige Paste oder in getrockneter Form zum selbst Weiterverarbeiten im Asialaden.

21.05.2020 18:40
Antworten
Backfan-Sab

Sooo lecker, danke für das tolle einfache Rezept für einen super luftigen Kuchen

30.01.2020 16:25
Antworten
naomelle

😲😲😲

07.06.2019 11:38
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo dipsi1969, so ein Pech - damit anderen das nicht auch passiert, habe ich in der Zutatenliste den grünen Tee durch Matchapulver ersetzt. In die Rezeptbeschreibung habe ich eingefügt, dass mit Ober-/Unterhitze gebacken wird. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

11.06.2019 09:12
Antworten
naomelle

Danke schön!

11.06.2019 13:41
Antworten
Kirschkuchen

Irre ich mich, oder sind 150 cl 1,5 l? Oder sollen das 150 ml sein?

25.01.2011 20:33
Antworten
naomelle

Hallo Kirschkuchen, das sollen ml sein. :) naomelle

26.01.2011 00:35
Antworten
maxikei

Das solltest Du in deinem Rezept vielleicht noch korrigieren. Hab den Kuchen gerade unter etwas Zeitdruck gemacht... Obwohl ich verwundert war, wie viel Öl laut Rezept rein soll, hab ich mir leider trotzdem an das ausgedruckte Rezept gehalten :P Naja jetzt nochmal schnell mit den richtigen Angaben, dann gelingt er hoffentlich^^ Trotzdem vielen Dank für das Rezept.

04.10.2014 13:24
Antworten
Danny1973

Also mal ehrlich, du hast 1,5l Öl in deinen Kuchen geschüttet? Unglaublich, das sollte aber auch unter Zeitdruck klar sein, dass das nicht sein kann^^ War aber dennoch lustig, deinen Kommentar zu lesen :) Korrigiert ist das zwar noch nicht aber es wird doch keiner 1,5l in den Kuchen kippen, man will ja schließlich nichts frittieren.

12.10.2015 12:20
Antworten
Chefkoch_EllenT

Die Zutatenliste wurde geändert - jetzt heißt es richtig: 150 ml Öl. Danke für den Hinweis - ich habe es leider erst jetzt bei der Durchsicht der Kommentare gesehen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

12.10.2015 12:39
Antworten