Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Family - Gemüse - Nudelauflauf

Durchschnittliche Bewertung: 3.73
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 22.06.2004



Zutaten

für
2 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
100 g Schinken, gekocht
1 TL Margarine
150 g Karotte(n)
1 Zucchini
200 g Champignons
6 Tomate(n)
100 g Zuckerschote(n)
250 ml Milch, fettarm
2 EL Saucenbinder, hell (Instantpulver)
6 EL Frischkäse mit Kräutern
Salz und Pfeffer
6 EL Mais
4 EL Erbsen
500 g Nudeln (Schleifennudeln), gegart, bunt
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zwiebeln würfeln, Knoblauchzehen zerdrücken und Schinken in Streifen schneiden. Margarine in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Schinken darin andünsten. Karotten in Scheiben schneiden, Zucchini halbieren und in Halbmonde schneiden, Champignons vierteln und Tomaten würfeln. Gemüse mit Zuckererbsenschoten in die Pfanne geben und ca. 5 min garen. Milch angießen, Saucenbinder einstreuen, aufkochen lassen, Kräuterfrischkäse einrühren und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Mais und Erbsen unterheben, mit den Nudeln abwechselnd in eine Auflaufform schichten und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Gas: Stufe 2) ca. 20 min backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mummelmaus98

Ein super Familienrezept mit dem den Kindern auch das Gemüse gut schmeckt. Wir bereiten ihn immer vegetarisch zu und experimentieren mit der Gemüseauswahl. Zuckerschoten dürfen aber nie fehlen...

20.02.2018 18:33
Antworten
Silvia1977

Den Auflauf gibt es bei uns regelmäßig. Gemüse wiege ich nicht ab, sondern geh nach Gefühl. Letztes Mal waren es 3Möhren, 400g frische braune Champignon, 5 Tomaten, 2kleine Zucchini, 2 Zwiebeln. Die Erbsen, den Mais und Zuckerschoten hab ich weggelassen. LG Silvia

22.10.2014 13:54
Antworten
Claudia1975

Hallo, habe heute diesen Auflauf gemacht und er ist superlecker, den wird es jetzt öfter geben. Er ist auch sehr gut vorzubereiten. Ich habe nur keinen Mais verwendet, das mag ich nicht so gern, dafür habe ich ein paar Erbsen mehr rein. Und die Zuckerschoten habe ich auch weggelassen, ich habe vergessen, welche einzukaufen! Vielen Dank für das leckere Rezept! LG Claudia

31.10.2008 15:36
Antworten
leila63

Hallo Super lecker, habe Kassler statt Schinken genommen und die Erbsen und den Mais weggelassen. Wird es sicher wieder geben LG leila63

08.10.2008 09:59
Antworten
Pohli

Sehr leckeres Rezept! Vielen Dank auch für den Tip mit dem "Superschäler"!!! Habe ich mir sofort besorgt und bin begeistert. Der Kommentar meines 7-jährigen Sohnes zu dem Auflauf war: "Mami, kannst Du das bitte öfter kochen? Das schmeckt mir nämlich sooo gut!" Mehr ist dem nicht hinzuzufügen-bis auf eines: Ich denke auch, dass 300-350g Nudeln reichen! Bei mir hat das Rezept 2 Auflaufformen ergeben :o)) DANKE & VIELE GRÜSSE

15.08.2008 13:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

nee

15.07.2008 18:46
Antworten
bella1959

nicht nur lecker sondern auch noch gesund !!!!!!!

14.07.2008 10:51
Antworten
hexe0799

Hallo! Mich irritieren immer die Zubereitungszeiten! 25 Min. bei so viel Schnippeln! Wie macht ihr das nur? Ich werde den Auflauf auf jeden Fall probieren, rechne aber mit gut einer Stunde Vorbereitung. LG c1111m

14.07.2008 09:46
Antworten
mimi156

Hi! Sehr lecker, wirklich! Habe noch Käse darüber gerieben - perfekt! LG, mimi156 ;0)

20.06.2005 08:26
Antworten
rudi1106

Sehr lecker, auch super zur Resteverwertung, aber ne ganz schön große Portion (Bei uns ist erst was übrig geblieben, war dann aber abends irgendwie verschwunden...). Den Schinken würd ich nicht anbraten, wegen der Nitrosamine... LG

22.06.2004 08:57
Antworten