Pfannkuchen, gefüllt mit Senf-Rucola-Geschnetzeltem


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.01.2011 615 kcal



Zutaten

für
4 Putenschnitzel
4 EL Rapsöl zum Braten
200 g Rucola
400 ml Gemüsebrühe
200 ml Sahne (oder Milch/Sahne 50:50)
2 EL Senf, süßer

Für den Teig:

160 g Mehl
320 ml Milch
4 Ei(er), Größe M
Salz und Pfeffer
Butter zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Für die Pfannkuchen das Mehl in eine Schüssel sieben und mit der Milch glatt rühren. Die Eier aufschlagen, mit Salz und etwas Pfeffer verquirlen und unter die Milch-Mehlmischung rühren. Den Teig ca. 20 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Putenschnitzel in Streifen schneiden, salzen und pfeffern und in heißem Öl braten. Aus der Pfanne nehmen.

Die Gemüsebrühe in der Pfanne aufkochen, Sahne dazu geben, die Hitze etwas reduzieren und kurz köcheln lassen. Währenddessen den Rucola verlesen, ggf. einmal grob durchhacken und mit dem Senf in die Sauce rühren.

Die Schnitzel wieder in die Pfanne geben, nach Belieben nachwürzen und noch kurz warm halten.

In einer anderen Pfanne ein wenig von der Butter zerlassen und den Pfannkuchenteig nun portionsweise backen.

Die fertigen Pfannkuchen mit der Puten-Rucola-Mischung füllen, evtl. noch etwas würzen und gleich genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Frocki

Hab das Rezept heute in leicht abgewandelter form ausprobiert: Ich habe aufgrund der vorhandenen Kommentare etwas Flüssigkeit gespart und auf die Gemüsebrühe verzichtet. Stattdessen habe ich zu den 200 ml Sahne 100 g Frischkäse (vom letzten Rezept übrig geblieben) und einen TL Gemüsebrühpulver dazugegeben. Hatte vorm Servieren trotzdem das Gefühl, dass es zu flüssig ist, hat aber gepasst! Für mich persönlich würde beim nächsten mal der Teig von 3 Eiern für 4 Portionen reichen, das ist aber Geschmacksache ;) Und apropo Geschmack, der ist wirklich sehr sehr gut :)

06.07.2020 22:55
Antworten
FrauZwerg

Super Lecker! Gerade erst gegessen. Mir war die Füllung auch zu flüssig, habe die Soße aber einfach angedickt, das war perfekt!

01.07.2020 19:22
Antworten
anke23muecke

Das hat uns sehr gut geschmeckt. Wir in die Rezeptsammlung aufgenommen. Allerdings war die Soße sehr flüssig. Für eine Pfannkuchenfüllung viel zu dünn. Trotzdem war es lecker. Beim nächsten Mal probiere ich süßen und scharfen Senf aus.

30.06.2020 19:03
Antworten
nytarj

ich habe mich an die Angaben gehalten, und die Pfannkuchen sind lecker, genauso wie die Fleischsuppe. Letztere war bei mir allerdings viel zu flüssig, als dass sie als Füllung für die Pfannkuchen geeignet war.

28.06.2020 08:44
Antworten
Rezeptvielfalt

Sehr lecker! Ich habe noch festen Käse dazugegeben. Nächstes Mal würde ich es mir Feta ausprobieren. Der Teig hat bei mir Blasen gebildet?! Ändert aber nichts an der Qualität der Pfannkuchen :-)

28.02.2020 21:25
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

28.07.2017 12:48
Antworten
Geist5000

Also das Rezept ist klasse! Mann kann es auch genau so gut mit fertig geschnittenem fleisch machen😁, ist dann nicht so viel arbeit. Auch kann man wenn man kein anderen senf hat auch normalen nehem und ein bischen honig dazu packen.

13.04.2017 13:53
Antworten