Nudelteig, selbstgemacht - mein Grundrezept


Rezept speichern  Speichern

ob Pasta, Nudeln oder Maultaschen mit diesem Teig geht nichts schief

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (88 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 18.01.2011 564 kcal



Zutaten

für
300 g Weizenmehl Type 405
200 g Hartweizengrieß
6 Eigelb
1 Ei(er)
2 TL Öl, neutrales, schwaches Olivenöl
3 EL Wasser
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
564
Eiweiß
18,89 g
Fett
14,33 g
Kohlenhydr.
87,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
6 Hühnereier trennen. Mehl und Grieß in eine Schüssel oder auf eine Arbeitsplatte sieben. Eine Mulde bilden und die Eigelbe und das ganze Ei zum Mehl geben. Das Salz, das Öl und 2 EL Wasser hinzufügen. Alles so lange miteinander verkneten (mindestens 15 Min.), bis ein fester, aber noch formbarer Teig (Klumpen) entstanden ist. Sollte der Teig zu trocken sein (d. h. er bröselt), dann noch 1 EL Wasser oder einige Tropfen Öl hinzufügen. Den Teig etwas flach drücken und in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Min. in den Kühlschrank geben.

Danach kann der Teig von Hand oder in einer Nudelmaschine verarbeitet werden.

Werden Nudeln aus dem Teig hergestellt (Spaghetti, Tagliatelle o.Ä.), ist die Garzeit relativ kurz. Im siedenden Wasser brauchen die Nudeln nur 3 - 4 Min..

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Enzian10

Ein wunderbares und vor allem leckeres Rezept. Hätte nie gedacht das Nudel machen so einfach ist. Definitiv wird es nun öfters selbstgemachte Nudeln geben. Danke für das Rezept!

16.09.2021 20:10
Antworten
javelin12

Hatte auch keine Probleme mit dem Rezept, allerdings hab ich meine Augen nicht richtig aufgemacht und von vornherein 2 Esslöffel Öl zugegeben, anstatt der 2 Teelöffel. :D - hat aber nicht geschadet, brauchte noch einen Schluck Wasser, fand das Ergebnis super! Danke!!!

09.03.2021 22:14
Antworten
Kekseundhannah

Hallo, bei mir funktioniert dervteig leider überhaupt nicht , die grieskörner fallen regelrecht aus dem teig raus und er ist nicht zu kneten

21.01.2021 13:19
Antworten
inwong

Welche Grieskörner?

25.02.2021 14:45
Antworten
Uschi213213

Sehr einfach umzusetzendes Rezept, und sehr leckeres Ergebnis. Heute als Bandnudeln verarbeitet, das nächste Mal als Ravioli.

12.01.2021 10:13
Antworten
zuckerschnautze

Hallo, auch ich habe zum erstenmal Nudeln selbst gemacht, werde jetzt wohl nie wieder welche kaufen. Teig läßt sich gut vorbereiten und mit der Nudelmaschine geht es ratz,fatz. Dachte immer , dass dies zuviel Arbeit ist , so kam endlich meine Nudelmaschine zum Einsatz, die schon ein 1/2 Jahr im Schrank steht 5 Punkte dafür Lg zuckerschnautze

10.03.2011 20:02
Antworten
inwong

Hallo zuckerschnautze, vielen Dank, für den netten Kommentar und den Punkten. Ich freue mich immer wieder riesig, wenn jemand meine Rezepte umsetzt und auch seine Meinung dazu sagt. Und wenn dann, das Ergebnis auch noch gut war, ja - dann stimmt doch alles. LG zurück

11.03.2011 07:38
Antworten
Dalia81

Hallo ja ich war ganz stolz... :-D danke lg

11.02.2011 18:46
Antworten
Dalia81

Hallo Ich habe heute zum 1.mal Nudeln selbst gemacht. dank deinem Rezept hat es wirklich wunderbar geklappt. Danke für das Rezept

10.02.2011 16:23
Antworten
inwong

Hallo Dalia, ich freue mich über jeden Kommentar. Aber besonders freut es mich, dass Dir das Nudelteigrezept gleich beim Erstenmal gelungen ist. Super!!! LG Inwong

11.02.2011 17:35
Antworten