Vegetarisch
Fingerfood
Gemüse
Haltbarmachen
Käse
Resteverwertung
Snack
Sommer
Vorspeise
kalt
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchiniröllchen mit Gorgonzola

wenn die Zucchini mal wieder zu viel werden ...

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.01.2011



Zutaten

für
600 g Zucchini, mittelgroße
200 g Gorgonzola, fester
n. B. Olivenöl
einige Kräuter - Zweige, verschiedene (z. B. Rosmarin, Thymian)
3 Knoblauchzehe(n), fein gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 7 Tage Gesamtzeit ca. 7 Tage 30 Minuten
Die Zucchini waschen und längs in dünne, ca. 3 mm dicke, Scheiben schneiden (am besten mit der Maschine). Den festen Gorgonzola in Würfel schneiden, die nicht ganz der Breite der Zucchinischeiben entsprechen.

Die Zucchinischeiben mit wenig Öl angrillen (geht auch in der Grillpfanne) und auf Küchenpapier abkühlen lassen. Dann den Käse darin einrollen und mit einem Zahnstocher verschließen.

Die Röllchen mit den Kräutern und dem Knoblauch in ein großes Einmachglas füllen und mit Olivenöl auffüllen. Wichtig ist, dass das Öl über den Röllchen steht. Deckel drauf und fertig! 1 Woche ziehen lassen und dann genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lieblingsmamam

Hallo Ute, hab die letzten Zucchini verarbeitet. Wurde nur eine kleine Portion , war sehr lecker. Guter Kontrast von zartem Geschmack der Zucchini und kräftigeren Aroma des Blauschimmelkäses, welcher nicht in Vordergrund tritt. Das Öl schmeckt nach der Ziehzeit auch sehr lecker, so daß ich es zum braten oder für Salate weiterverwenden werde. lg Ute

03.11.2012 19:56
Antworten
sweet-maja

Hallo Ute, freu mich , dass die Fotos gefallen. Lg. Maja

21.09.2012 16:25
Antworten
charlycastello

Hallo Maja, ich kann mich garnicht genug für deine tollen Fotos bedanken! Danke dafür! Ich versuche mal, eines deiner Fotos als 1. Foto zu diesem Rezept zu platzieren. Nochmal danke........ wir haben mittlerweile auch schon Feta verarbeitet......... mein Mann liebt das! Liebe Grüsse Ute

21.09.2012 14:33
Antworten
sweet-maja

Hallo liebe Ute, hab wie angekündigt die Röllchen gemacht und für sehr perfekt befunden. Da ich keinen Gorgonzola hatte, hab ich Schafskäse genommen. Werde aber auf jeden Fall auch mal welche mit Gorgonzola machen, da ich den würzigen Geschmack so mag. Fotos kommen auch. Ist auch ein tolles Mitbringsel!!! Lg. Maja

07.08.2012 17:45
Antworten
charlycastello

Hallo Tholami, exakt kann ich dir da leider nichts sagen, weil hier so ein Glas ratzfatz leer gefuttert ist, wir haben noch nie länger wie 1 Woche gebraucht! Aber wenn du ein kleines Glas machst und es in den Kühlschrank stellst, sollte es schon mehrere Wochen haltbar sein. Wichtig ist, dass oben immer Öl übersteht. Wie bei einem Pesto eben auch. Liebe Grüsse Ute

07.08.2012 14:22
Antworten
tholami

Hallo Ute dein Rezept würde mich sehr interessieren,weil ich gorgonzola liebe. Ich hab nur eine frage zur haltbarkeit.Kannst du in etwa sagen wie lange sich das ganze hält,da in meiner familie ich die einzige bin,die diesen käse mag...... LG Tholami

07.08.2012 11:18
Antworten
veronika211

Hallo Ute, danke für deine Erklärung;-)) Liebe Grüße, Veronika

23.01.2011 13:08
Antworten
charlycastello

Hallo Veronika, es gibt eben auch einen mit Mascarpone gefüllten sehr sahnigen Gorgonzola, der ist nicht geeignet, weil er zerläuft. Man kann aber auch einen anderen Blauschimmel-Käse nehmen oder es geht auch mit Feta sehr gut. Der Käse sollte halt einen deftigen Geschmack haben. LG Ute

23.01.2011 07:46
Antworten
veronika211

Hallo Ute, hört sich ja alles lecker an, habe aber noch nie 'festen' Gorgonzola gesehen.....*rotwerd* Liebe Grüße, Veronika

22.01.2011 21:11
Antworten