Hackfleischpfanne mit Glasnudeln


Rezept speichern  Speichern

leichtes Hauptgericht, einfache Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (51 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 17.01.2011 608 kcal



Zutaten

für
2 Karotte(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
200 g Sojasprossen
200 g Glasnudeln oder Eiernudeln
Wasser
2 EL Öl
500 g Hackfleisch, gemischt
Salz und Pfeffer
Sojasauce
Sesamöl

Nährwerte pro Portion

kcal
608
Eiweiß
28,10 g
Fett
33,17 g
Kohlenhydr.
49,54 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Karotten schälen und in feine Stifte hobeln. Die Lauchzwiebeln putzen und schräg in Stücke schneiden. Die Sprossen abtropfen lassen.

Die Nudeln in mundgerechte Stücke brechen. Mit kochendem Wasser übergießen und ca. 2 Minuten einweichen, danach abgießen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Hackfleisch krümelig anbraten und herausnehmen. Die Lauchzwiebeln im Bratfett bissfest anschwitzen. Karotten und Sojasprossen zufügen, kurz mitgaren.

Hackfleisch und Glasnudeln untermischen und bei starker Hitze weitere 5 Min. braten. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und Sesamöl kräftig abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnnieNYC

Sehr leckere und schnell zubereitete Pfanne. Sojasprossen hatte ich vergessen, dafür mehr Karotten dazu gegeben. Zur Frühlingszwiebel kam noch 1 Knoblauchzehe und eine Stückchen Ingwer. Zum Schluss frischen Koriander untergerührt und ordentlich gewürzt. Mega lecker 😋. Kommt ins Lieblingsrezepte-Kochbuch.

06.06.2020 13:23
Antworten
sassenach29

Vielen Dank für die gute Bewertung!

07.06.2020 07:28
Antworten
Vincent1988

Hallo laruuhr, meine Freundin Friert die Reste immer ein und ist auch nach dem auftauen noch begeistert von dem essen

22.02.2019 13:07
Antworten
Laruuhr

Hallo! Ich habe eine Frage und zwar, möchte ich gleich mehrere Portionen kochen und dann einfrieren. Hat das schon mal jemand ausprobiert und kann mir sagen, ob es aufgewärmt noch genau so lecker schmeckt? Lieben Dank!

13.07.2018 16:16
Antworten
LadyPhoenix2004

Danke für dieses leckere und variable Rezept. Ich verwende immer ganz normale Spaghetti statt Glas- oder Mie-Nudeln. Meisten kommen mehr Karotten rein und Lauch statt der Lauchzwiebeln. Leider bekomme ich hier auf dem Dorf weder Sesam- noch Chiliöl - aber das besorge ich dann beim nächsten Abstecher in die "große Stadt" :). Bin schon sehr gespannt wies dann schmeckt. An Sprossen verwende ich das, was ich grade kriege: Mal Sojasprossen, mal Mungobohnenkeimlinge etc. Demnächst werde ich Dein Rezept auch mal mit Hühnerfleisch ausprobieren!

01.05.2018 19:04
Antworten
realjuju

Wir haben noch Zucchini und Paprika reingeschnibbelt - war sehr lecker :)

23.10.2012 18:27
Antworten
sassenach29

Das ist auch eine gute Idee.Werde ich auch mal testen. Danke dafür!

24.10.2012 07:48
Antworten
kristin152

Hatte noch Glasnudeln zu Hause und bin auf der Suche nach einem Rezept über dieses gestolpert und hab es spontan gekocht! Allerdings mit einer ganz kleinen Abwandlung: Statt Sesamöl habe ich Chiliöl genommen, ansonsten habe ich mich ganz genau ans Rezept gehalten und ich kann nur eins sagen: LECKER!!!!!! Das wird es ganz bestimmt jetzt öfter geben! Vielen Dank dafür!

15.08.2011 19:40
Antworten
sassenach29

Chiliöl ist eine gute Idee, kann ich mir hierfür gut vorstellen. Vielen Dank für deinen netten Kommentar!!

15.08.2011 19:59
Antworten
sassenach29

Wie auf dem Bild zu sehen, habe ich das Rezept nun auch mal mit Bambussprossen ausprobiert.Auch eine leckere Variante!! Gruß,sassenach29

01.02.2011 19:55
Antworten