Räuchertofu Carbonara


Rezept speichern  Speichern

würzige, cremige und vegetarische Variante des Klassikers

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 14.01.2011 785 kcal



Zutaten

für
300 g Pasta, kurze
350 g Räuchertofu
4 große Eigelb
150 ml Sahne
2 Handvoll Parmesan, gerieben
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Schnittlauch
n. B. Öl (Erdnuss-)
n. B. Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
785
Eiweiß
66,07 g
Fett
46,19 g
Kohlenhydr.
23,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Schnittlauch fein schneiden. Den Räuchertofu in Streifen ungefähr von Nudellänge schneiden.
Die Frühlingszwiebel putzen und in feine Scheibchen schneiden. Das Eigelb mit der Sahne, dem Parmesan, den geschnittenen Frühlingszwiebeln verrühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Jetzt die Pasta in kochendes Salzwasser geben und bissfest garen.

Währenddessen in einer beschichteten Pfanne Erdnussöl erhitzen und den Räuchertofu darin goldgelb anbraten, dann zu dem Eier-Sahne-Gemisch geben.
Die Nudeln abgießen, dabei etwas vom Kochwasser auffangen. Die Pasta wieder in den heißen Topf geben, das Sahne-Eier-Tofu-Gemisch darüber gießen und umrühren, nach Bedarf noch Kochwasser hinzufügen.
Auf Tellern anrichten und mit dem Schnittlauch und nach Belieben auch mit zusätzlichem Parmesan großzügig bestreuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

citybergler

Räuchertofu mit Sesamöl frittiert, sehr kross geworden.

20.06.2021 20:51
Antworten
elmo_fatz

Ich schließe mich an: bis auf das Eigelb, hat das nichts mit einer Carbonara zu tun aber dennoch lecker und eine gute , vegetarische alternative , welche geschmacklich in eine ähnliche Richtung geht

12.03.2020 18:37
Antworten
QuissiS

Tolles Rezept! Hatte große Zweifel, ob Carbonara ohne Speck schmeckt. Dein Rezept hat die ganze Familie überzeugt. Einfach zu kochen und mega lecker. Daher von uns 5 Sterne.

08.04.2019 20:05
Antworten
Supernova1990

Oh mein gott das war mega lecker. Ich habe eine Packung räuchern tofu zum probieren gehabt und fand den Versuch es zu marinieren und zu grillen furchtbar. Den rest wollte ich ungern wegwerfen und da kam mir dieses Rezept in die Hände. Mega wirklich. Das schmeckt super. Ich werde wohl doch wieder Tofu kaufen;)

20.06.2018 17:59
Antworten
jannih

Ich würde gerne die Eier weglassen, geht das?

10.02.2016 15:37
Antworten
gege1

hallo, vielen dank für das leckere rezept! ich habe noch zucchiniwürfel mit angebraten und da ich diät mache, die sahne durch milch ersetzt - war trotzdem sehr lecker!

12.10.2012 15:58
Antworten
Hisui

Tofu & Pastamenge habe ich jeweils halbiert, aber geschmeckt hat es einfach klasse! Es war überhaupt mein erster Carbonara-Versuch und es hat super geklappt. Man sollte nur vielleicht im Rezept noch ergänzen, dass man die Mischung schon noch so lange vorsichtig erwärmen muss, bis die Sauce bindet ohne auszuflocken; sonst hat man da nur eine Lache Flüssigkeit im Teller.

06.05.2012 09:48
Antworten
Wawuschel80

perfektes Rezept für meine Resteverwertung - Räuchertofu und Eier :-) Werd ich heute mal ausprobiern!

20.04.2011 16:12
Antworten
jessy333

eine tolle Idee mit dem Räuchertofu! Ich habe den Tofu vorher in kleine Würfel geschnitten und noch einige Stunden in Soja-Sauce mariniert, damit's salziger wird. Selbst mein Freund war total begeistert, obwohl er Tofu überhaupt nicht mag.

21.01.2011 13:40
Antworten
sp1904

Super, freut mich das es euch geschmeckt hat!! =) Lieben Gruß Sabrina

21.01.2011 22:55
Antworten