einfach
Europa
gekocht
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Österreich
Schnell
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Omas Kasspatzl

eifrei, mit zweierlei Käse

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.01.2011 571 kcal



Zutaten

für
4 Liter Salzwasser, kochendes
500 g Mehl, griffig oder universal
1 TL Salz
Wasser, nach Bedarf
2 m.-große Zwiebel(n)
200 g Bergkäse, gerieben
200 g Käse (Appenzeller), gerieben
Salz und Pfeffer
Butter, oder Öl für die Pfanne

Nährwerte pro Portion

kcal
571
Eiweiß
25,51 g
Fett
24,51 g
Kohlenhydr.
60,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Mehl mit dem Salz vermengen und langsam kaltes Wasser unterrühren (nach Gefühl). Das Ganze 10 Minuten rasten lassen und dann nochmal aufschlagen, bis sich der Teig ziehen lässt ohne zu reißen.
Über einen Spätzlehobel den Teig ins kochende Salzwasser streichen. 1x aufkochen lassen und die Spätzle abseihen. Warm stellen.

Eine halbe Zwiebel in Ringe schneiden, den Rest fein hacken. Zuerst die Zwiebelringe in Butter oder Öl schön goldgelb anrösten, herausheben und beiseite stellen.
Restliche Zwiebel in die Pfanne geben und anschwitzen. Dann die Spätzle und den geriebenen Käse untermischen. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Alles leicht anbraten, mit den gerösteten Zwiebelringen bestreuen.

Die Kasspatzl werden auf einer großen Holzplatte in der Pfanne serviert. Wem das zu rustikal ist, serviert sie auf Tellern verteilt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Kässpätzle aus der Pfanne sind immer mal schnell gemacht und das Gericht eignet sich bestens zur Resteverwertung. Juulee

29.09.2018 08:33
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei käsespätzles gabs Omas Kasspatzl. Zuerst war ich ja sketisch, da kein Ei im Rezept drin ist. Meine Spatzen sind immer mit Ei. Beim Rezept hat mir dann nur die Angabe des Wassers gefehlt, und wenn nur eine "etwa"-Angabe dasteht, reicht das ja schon. Dann habe ich zumindest einen Anhaltspunkt. Bei mir kam Spätzlemehl zum Einsatz, kein universal/einfaches Mehl. Ich habe etwas mehr Salz in den Teig gegeben und denke, daß alles in allem dann doch gut geklappt hat. Als die Familie dann zum Essen erschien, stutzten alle kurz, weil die Spätzle für sie zu blaß waren. Es hat ihnen aber trotzdem gut geschmeckt. Die beiden Käsesorten machen sich ganz ausgezeichnet in dem Gericht. LG käsespätzle

30.07.2012 11:21
Antworten
schwabati

Hallo käsespätzle, dein Kommentar ist mir wohl irgendwie durch die Lappen gegangen, habe ihn erst heute entdeckt :( Ich möchte mich ganz herzlich fürs Ausprobieren und die gute Bewertung bedanken und freue mich sehr, dass es deiner Familie und dir geschmeckt hat! Liebe Grüße Tina

15.09.2012 11:27
Antworten
kathy1409

Hallo Tina Ich muß ja auch noch meine Bewertung nachholen... Uns hats prima geschmeckt, aber Spätzle mit Eier sind uns einfach lieber...sorry. Deshalb wird Dein Rezept zwar nicht von der Liste gestrichen, aber wandert halt auf Platz zwei*kiss* Liebe Grüße von Kathy

05.07.2012 11:15
Antworten
schwabati

Liebe Kathy, wenn ihr lieber Spatzl mit Eier mögt, ist das doch voll in Ordnung. Die Geschmäcker sind Gott sei Dank verschieden! Es freut mich aber sehr, dass es euch trotzdem gut geschmeckt hat! :-* Liebe Grüße Tina

05.07.2012 14:07
Antworten
mima53

Hallo, ich habe diese Kasspatzln heute gekocht und es hat alles gepasst von den Spatzln habe ich 1/3 weg genommen, die gab es für meine nicht Käseessende Enkelin dann mit Zimt/Zucker/Brösel beim Käse habe ich dann nur den würzigen Bergkäse genommen, das war ausreichend genug für diese Menge... die Spatzln haben herrlich geschmeckt und mein Enkelsohn hat sich eine 2. Portion nachreichen lassen, weil die soooo gut waren! ein Bildchen ist eingegeben liebe Grüße Mima

22.05.2012 17:50
Antworten
gabipan

Hallo! Hab mich "getraut" und die Spätzle diesmal ganz ohne Eier zubereitet - in Verbindung mit dem würzigen Käse ergab dies ein schnelles, einfaches und herzhaft leckeres Essen - natürlich gab es noch eine große Schüssel Blattsalat dazu. LG Gabi

22.05.2012 16:52
Antworten
schwabati

Hallo Gabi, vielen Dank fürs Ausprobieren und die tolle Bewertung! Es freut mich, dass die Spatzln geschmeckt haben :) Liebe Grüße Tina

22.05.2012 19:45
Antworten
schwabati

Ja das ist so richtig .... das sind Wasserspatzl, da kommt kein Ei rein!

14.02.2011 21:59
Antworten
AndreaM

Ein Spätzlesteig ganz ohne Eier? Das kann ich mir gar nicht so recht vorstellen, ist das so richtig?

14.02.2011 18:28
Antworten