Backen
Kuchen
Schnell
USA oder Kanada
Weihnachten
Winter
einfach
raffiniert oder preiswert
35/52
46/52
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Brownie - Mix im Glas

Geschenkidee

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
bei 100 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 06.03.2004



Zutaten

für
450 g Zucker
50 g Kakaopulver
150 g Walnüsse oder Pecannüsse, gehackte
200 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Gesamtzeit ca. 10 Min. Kalorien pro Portion ca. 1326 kcal
Mehl, Backpulver und Salz mischen. Alle Zutaten, beginnend mit dem Zucker, dann Kakao, dann Mehl und zuletzt die Nüsse, in ein Einmachglas schichten und verschließen.
Folgende Anleitung an das Glas heften: 1. Glas mit dem Brownie-Mix in eine große Schüssel füllen. Gut durchrühren. 2. Dann 175 Gramm geschmolzene Margarine und drei Eier, vorher leicht verschlagen, hinzu. 3. Durchrühren, bis sich ein glatter Teig ergibt. 4. Teig in eine große, eckige oder runde, ausgefettete Backform füllen. Etwa zwei bis drei Zentimeter hoch, nicht höher! 5. Brownies bei 175 Grad etwa 30 bis 40 Minuten lang backen. Ganz abkühlen lassen und dann in viereckige Stücke schneiden

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kleinesgeislein

Hallo, wie groß muss das Glas sein? Also wieviel Fassungsvermögen muss es haben? Vielen dank für eine Antwort. VG kleinesgeislein

22.03.2017 09:55
Antworten
Trüffelschneckchen

Ein super einfaches und hübsches Mitbringsel. Habe große Gurkengläser mit Schraubverschluss verwendet.

29.01.2016 06:52
Antworten
NataliWST

Hallo meine lieben. auch ich wollte vor dem Verschenken das Rezept testen. wir fanden es sehr lecker aber, wie auch mein "Vorredner", sehr hart.

18.12.2015 17:59
Antworten
leckerleckerlecker123

sehr lecker;) Die Brwonies gehen sehr leicht und schmecken einfach nur himmlisch noch ein tipp wenn man die walnüsse malt dann wird der kuchen fluffiger

12.09.2015 15:59
Antworten
MalinThings

Leider sind mir die Brownies überhaupt nicht gelungen. Vom Geschmack her, waren sie super nur steinhart. Schade. LG

26.12.2014 12:26
Antworten
nitli62

Hallo so lässig.... Ich werde dies heute Nachmittag mit meiner Tochter machen für Weihnachten. Oh, dass heisst sie macht es. Sie ist total happy und dies heisst bei einer 14jährigen was... Danke, danke und liebe Grüsse Nitli

01.12.2004 12:39
Antworten
suzi*1

Habe diesen Mix jetzt schon einige Male verschenkt und er ist jedesmal gut angekommen. Danke LG Suzi

20.11.2004 16:44
Antworten
HexeEla

Hallo! Bin recht neu hier und gerade auf dieses Rezept gestoßen. Bisher war ich immer recht angetan von den Rezepten wie auch von den Anleitungen. Hier frage ich mich allerdings - ist das nicht ein bisschen ARG viel Zucker? Ich weiß ja, dass die Amerikaner auf süßes Zeug stehen und dass Brownies in der Regel recht süß sind, aber mehr als doppelt so viel Zucker wie Mehl??? Danke schonmal für die Antwort und bitte nicht als Kritik verstehen! Schöne Grüße Michaela

18.06.2004 11:52
Antworten
Fräuleinwunder

Huhu HexeEla! Ja, der Zucker ist wichtig, weil er zusammen mit der Butter/Margarine die Toffee-artige Konsistenz von guten Brownies ausmacht. Allerdings würde ich die Kakaomenge erhöhen oder mind. die Hälfte der Nussmenge durch geriebene Bitterschokolade ersetzen, dann wird der Geschmack herber. Ich selbst benutze ein Rezept, in dem genau so viel Kakao wie Mehl hinzugegeben wird, der Kakao wird dabei in der geschmolzenen Butter aufgelöst. Das funktioniert auf jeden Fall, und das sogar bei nur 2 Eiern, auch wenn es sich komisch anhört. Und man kann sogar noch Nüsse o.Ä. hinzugeben. Aber dieses Rezept probier ich jetzt auch mal aus, es klingt nämlich verdammt lecker :9. Und die Verschenkidee ist spitze! Danke für den Post!

17.06.2008 13:46
Antworten
Gigi7

Ich liebe Am. Brownies, aber die sind im Original seeeehr Schokoladig, und feucht... Das macht den Unterschied zu Schokoladenkuchen :-)

16.05.2016 16:18
Antworten