Finis Pflaumenlimes


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 13.01.2011 5880 kcal



Zutaten

für
1 kg Pflaume(n), blau
1 TL Zimt
3 EL Zucker, evtl. mehr (je nach Süße der Pflaumen)
1 Tüte/n Zitronenzucker, 10 g
½ Liter Wodka

Nährwerte pro Portion

kcal
5880
Eiweiß
6,20 g
Fett
1,86 g
Kohlenhydr.
1,154,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Die Pflaumen entsteinen und vierteln, mit Zucker, Zimt und Zitronenzucker ca. 1 Stunde köcheln lassen. Wenn die Masse abgekühlt ist, gründlich pürieren (wegen der Haut) und abschmecken, evtl. noch Zucker zugeben.

Dann die Flüssigkeit abmessen und halb so viel Wodka dazu geben. Alles gut vermischen und in Flaschen füllen.

Gut kühlen und mit Eis genießen!

Anmerkung: Bei mir ergab 1 kg Obst 1 Liter Pflaumenmus, also kam 1/2 Liter Wodka dazu.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sven_Biker

mit den ersten Pflaumen der Saison probiert. sehr lecker, mit etwas mehr Zimt sicher eine coole Alternative zum Glühwein...werden wir sicher probieren.

15.07.2019 11:52
Antworten
fini123

Oja, das kann ich mir auch sehr gut vorstellen!

15.07.2019 15:18
Antworten
schwobamädle

Hallo! Nachdem bei der Pflaumen- und Zwetschgenschwemme letztes Jahr keiner mehr Kuchen sehen konnte, fand ich dieses Rezept. Mal was ganz Anderes, um der Schwemme Herr zu werden, und zudem noch superlecker! Liebe Grüßle vom Schwobamädle

03.04.2019 23:14
Antworten
fini123

Hallo Schwobamädle, schön, dass meine Idee so gut bei euch ankommt! LG, Fini

04.04.2019 07:37
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Limes-Variante die bei uns sicher noch öfter wiederholt wird, allerdings in doppelter Menge. Besten Dank für die tolle Idee!!

31.07.2015 15:12
Antworten
taliafee

Hallo, habe das Obst mit 1 Zimtstange und Rohrzucker gekocht. Statt des Zitronenzuckers, den ich hier nirgends bekommen habe, hab ich ein Tütchen Zitronensäure dazugegeben. Nach 1h köcheln hab ich die Masse durch's Haarsieb gestrichen (Flotte Lotte hab ich leider keine). Ergab ca. 450ml Saft. Wir hatten den fertigen Limes dann gut gekühlt auf Eis und später dann noch mit Sekt getrucken - SÜFFIG!!

06.09.2011 09:30
Antworten
fini123

Hallo! Stimmt, mit Sekt hatte ich ganz vergessen zu erwähnen, das schmeckt uns auch sehr! Schön, dass es euch so gut schmeckt, ich freu mich auf eure Fotos! LG, Fini

13.09.2011 14:45
Antworten
ManuGro

Hallo Fini, ich habe zum Testen erst mal das halbe Rezept gemacht. Die Pflaumen hab ich nach dem Kochen durch die flotte Lotte gedreht (wie oben im Kommentar von Christina auch schon erwähnt). Bei mir ergab es dann eine Fruchtmasse von 400 ml und insgesamt 600 ml fertigen Limes. Den kann ich mir auch sehr gut zu Vanilleeis vorstellen. Ein Foto ist schon unterwegs. LG Manuela

30.08.2011 21:37
Antworten
floridalady87

Hallo Fini, hab heute deinen leckeren Limes gemacht, der wird bestimmt nicht alt. Habe 100 g Zucker (5 EL) genommen. Es hat einen 3/4 Liter ergeben. Nach dem Kochen hab ich ihn zuerst durch die flotte Lotte gedreht und bin dann noch mit dem Pürierstab durch. War dann richtig schön flüssig ohne Haut. Liebe Grüße Christina

20.08.2011 22:39
Antworten
fini123

Hallo Christina, freut mich, dass es dir geschmeckt hat! Letztes Jahr hab ich aus Flaschenmangel die fertige Pflaumenmasse ohne Alk in Twist-Offs abgefüllt und im Keller deponiert. Daraus hab ich mir letzte Woche einen blitzschnellen Sommer-Durstlöscher gemacht: nur mit 1/3 Wodka aufgefüllt und ab auf den Balkon! LG, Fini

23.08.2011 11:25
Antworten