Backen
Frucht
Hauptspeise
Kartoffeln
Schnell
Schwein
Studentenküche
cross-cooking
einfach
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Überbackener Schinken - Southern Style

Rollschinken mit Ananas in Sauce überbacken zu Kartoffelpüree

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.01.2011



Zutaten

für
2 Scheibe/n Schinken (Roll-), fingerdick geschnitten
etwas Butter
6 Nelke(n)
2 Scheibe/n Ananas
3 EL Ananassaft
1 ½ EL Zucker
1 Msp. Ingwerpulver
1 TL Senf, mittelscharf

Für das Püree: (Kartoffelpüree)

6 Kartoffel(n)
¼ Liter Milch (Voll-)
½ TL Salz
etwas Butter
etwas Pfeffer
etwas Muskat
2 Lorbeerblätter, getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 150°C) vorheizen.

Die geschälten Kartoffeln in kräftig gesalzenem Wasser mit Lorbeerblättern und etwas Butter ca. 20 Minuten gar kochen.

Währenddessen die Schinkenscheiben in eine flache, feuerfeste Auflaufform geben. Die Ananasscheiben mit den Nelken auf den Schinken stecken.
Den Ananassaft mit Zucker und Ingwerpulver zu Sirup kochen, den Senf hinzufügen und über die Schinkenscheiben gießen.

In den heißen Backofen geben und bei mittlerer Hitze 15 Minuten backen lassen. Dabei Ananas und Schinken hin und wieder mit dem Ananassaft begießen.

In der Backzeit des Schinkens das Kartoffelpüree zubereiten. Dazu das Wasser der gekochten Kartoffeln abgießen. Die Kartoffeln zu Püree stampfen, nach und nach Vollmilch hinzufügen. Etwas Butter für den Geschmack und zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Alles zusammen appetitlich auf den Tellern anrichten, ggf. noch mit ein paar Gartenkräutern garniert servieren.

Tipp: Wer mag, kann noch etwas frische, gehackte Gartenkräuter oder etwas geriebenen Meerrettich unter das Püree mischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.