Linseneintopf mit Gemüse


Rezept speichern  Speichern

vegetarischer Linseneintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 10.01.2011



Zutaten

für
400 g Linsen, rote
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehe(n), gepresst
1 Zwiebel(n), fein gehackt
1 Karotte(n), klein gewürfelt
1 Stange/n Lauch, dünne Ringe geschnitten
1 Stängel Staudensellerie, in dünne Scheiben geschnitten
2 EL Tomatenmark
2 EL Weißweinessig
750 ml Gemüsebrühe
Thymian
Salz und Pfeffer
Cayennepfeffer
2 EL Honig
Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebel und Knoblauch in dem Öl anbraten. Gemüse hinzufügen und kurz anbraten. Danach Brühe angießen, Tomatenmark dazugeben und aufkochen lassen. Linsen dazugeben und abgedeckt 30-40 Minuten köcheln lassen, gelegentlich rühren.
Essig und Thymian einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer würzen und Honig einrühren. Bei niedriger Temperatur weitere 10 min unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.

Fertigen Eintopf mit Schnittlauch garniert servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Franziska_Binder

Also wenn man rote Linsen und das im Rezept genannte Gemüse 40 Minuten lang kocht, dann hat man am Ende nur Matsch im Kochtopf. Außerdem sind 750ml Gemüsebrühe viel zu wenig für 400g Linsen, um einen Eintopf zu bekommen. Rote Linsen sind nach 10 Minuten Kochzeit fertig und Karotten auch! Der Honig passt meiner Meinung überhaupt nicht dazu. Ich habe gestern das Rezept genau nach Anweisung zubereitet. Das mache ich so auf keinen Fall wieder.

21.06.2020 14:16
Antworten
carolinchen89

Ich habe dein Rezept als Grundlage für einen Linseneintopf verwendet. Ich hatte nur braune Linsen da und habe statt Weißweinessig Aceto Balsamico verwendet. War auch lecker :)) Danke :)

20.10.2019 19:34
Antworten
MESZ

Hallo danke für das leckere Rezept. Habe lediglich etwas mehr Wasser gebraucht und hatte nur Balsamicoessig. Schmeckt klasse.

26.01.2019 19:40
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, schöne Linseneintopf-Variante. Gibt's wieder, besten Dank fürs Rezept!!

18.05.2016 15:05
Antworten
Hafermilch

Ich habe heute deinen Eintopf nachgekocht, er schmeckt wirklich sehr gut. Was ich allerdings nicht verstehe, warum muss der Eintopf so lange kochen? Gerade rote Linsen sind doch bereits schon nach 10-12 Min. fertig.

05.06.2014 14:44
Antworten
klingeldraht1

Ich bin ein wirklicher Eintopffan und probiere gern was neues aus. Außerdem bin ich der Meinung, einen leckeren Eintopf ohne Fleisch oder fette Wurst zu kreieren ist gar nicht so einfach! Danke für das tolle Rezept ;).

16.11.2012 21:16
Antworten
Zitronengraz

Wirklich lecker. Leider musste ich Lauch und Staudensellerie weglassen, weil ich keine da hatte, aber dafür habe ich - wie vom Vorposter vorgeschlagen - noch eine Dose Tomaten hinzugefügt.

27.09.2012 19:59
Antworten
1986Sienna

Ich habe zu dem Rezept noch folgende Anmerkungen: - mit dem Honig etwas vorsichtig sein, da jeder Honig unterschiedlich stark süßt und auch jeder einen anderen Geschmack hat. Lieber erstmal 1 TL probieren und nach und nach mehr zugeben - das gleiche gilt für den Essig - wer die Menge etas vergrößern möchte kann noch 1 Dose Tomaten, oder sonstiges Gemüse dazugeben, es eignet sich eigentlich fast jedes Gemüse für den Eintopf!

01.02.2011 21:00
Antworten