Eintopf
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Kartoffeln
Lamm oder Ziege
Suppe
Winter
gekocht
klar
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grüne Bohnen - Eintopf á la Mama

mit Lamm und Kartoffeln - ideal für die kalte Jahreszeit

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 07.01.2011 294 kcal



Zutaten

für
200 g Lammfleisch oder Hammelfleisch (Kotelett oder Keule)
1 Zwiebel(n)
1 ½ Liter Gemüsebrühe und/oder Fleischbrühe
Salz und Pfeffer
Knoblauchpulver
4 m.-große Kartoffel(n), fest kochende
500 g Bohnen, grüne (TK)
1 TL, gehäuft Bohnenkraut

Nährwerte pro Portion

kcal
294
Eiweiß
21,48 g
Fett
10,50 g
Kohlenhydr.
27,33 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Fleisch von beiden Seiten kurz im Schnellkochtopf anbraten. Mit Brühe ablöschen und mit Pfeffer, Salz und Knoblauch würzen (darauf achten, dass auf dem Topfboden nichts angebacken ist). Ca. 30 Minuten kochen.

Derweil die Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Das Fleisch nach Ablauf der 30 Minuten aus der Brühe nehmen, evtl. vom Knochen lösen und klein schneiden, dann wieder zur Brühe geben.

Die Kartoffeln zusammen mit den Bohnen und dem Bohnenkraut in den Schnellkochtopf geben und weitere 15 Minuten kochen. Zum Schluss nochmals abschmecken.

Dazu schmeckt sehr gut frisches Schwarzbrot, man kann den Eintopf aber auch so essen. Er reicht unter Umständen auch für mehr als 4 Personen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mikaras

nach längerer zeit mal wieder gekocht und einiges an Menge bzw. Zutat verändert: - fleischbrühe anstatt gemüsebrühe - 1 msp. pfeffer - kein salz (fleischbrühe salzig genug) - 3 zehen knoblauch gehackt - 500 g buschbohnen frisch, enden abgeschnitten und halbiert. rest an zutaten wie gehabt. die 30 bzw 15 min. kochzeit bei mittlerer hitze starten nach erscheinen des 2 ringes. für das gemüse würden auch 10 min. reichen, je nach dem, wie weich man das gemüse mag. viel spaß beim ausprobieren!

16.10.2011 21:35
Antworten