Kürbissuppe mit verschiedenen Käsesorten und Variationen


Rezept speichern  Speichern

für jeden das Richtige dabei!

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 07.01.2011



Zutaten

für
1 m.-großer Kürbis(se) (Butternut oder Hokkaido)
2 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Rapsöl
20 g Butter
100 g Sahne-Schmelzkäse und/oder
Ziegenfrischkäse und/oder
Blauschimmelkäse
1 ½ cm Ingwer, frischer, gehackt
1 TL Currypulver
1 Knoblauchzehe(n), evtl.
1 TL, gehäuft Gemüsebrühe, instant
Chilipulver
Salz und Pfeffer
evtl. Körner (Sesam oder Sonnenblumenkerne), geröstet
evtl. Parmesan
evtl. Petersilie
evtl. Koriandergrün
wenig Möhre(n), evtl.
wenig Kartoffel(n), evtl.
n. B. Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebeln grob würfeln und in einem Gemisch aus Butter und Öl glasig braten. Den geschälten und in kleine Stücke gehackten Kürbis (Hokkaido ist einfacher, da er nicht geschält werden muss – ich bevorzuge aber Butternut) hinzugeben. Anbraten, bis er im Topf leicht ansetzt bzw. gebräunt ist, um Röstaromen zu erhalten (wer Möhren und/oder Chilipulver zufügen möchte, kann diese mitbraten).

Mit heißem Wasser aufgießen, bis der Kürbis gerade so bedeckt ist (evtl. jetzt in Würfel geschnittene Kartoffeln zufügen). Gemüsebrühe, Ingwer und Knoblauch zugeben. 15 min. köcheln lassen. Currypulver, frischen Pfeffer und etwas Salz hinzufügen. Pürieren.

Den Topf vom Herd ziehen und Käse nach Wahl mit dem Schneebesen unterziehen. Nicht mehr aufkochen (Sahneschmelzkäse kann mit Ziegenfrischkäse oder Blauschimmelkäse gemischt werden, schmeckt aber auch allein sehr gut).

Variationen: Mit Koriandergrün, Petersilie, frisch geriebenem Parmesan, gerösteten Sesam- oder Sonnenblumenkernen bestreuen. Ich entscheide immer spontan, ob ich es eher asiatisch (Sesam und/oder Koriander) oder gut bürgerlich möchte, und richte mich nach meinen Gästen! Die Suppe kann eingefroren werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Likl

War ausgesprochen lecker!

09.10.2015 19:02
Antworten
Gourmetprinzessin

Danke! Auf die Idee mit dem Püree bin ich noch gar nicht gekommen... sicher gut auch zu anderen Gerichten :-) Einfrieren geht ohne Probleme, habe ich auch schon oft gemacht. LG C

08.11.2011 12:01
Antworten
Gelöschter Nutzer

*schleck :P* deine Suppe ist super lecker!!!! Bei mir ist es zwar mehr püree geworden was allerdings auch daran liegen könnte das ich fast so viele kartoffeln wie Kürbis fleisch genommen habe :D....Sie ist trotzdem perfect!!!! 5 Sterne!!!! Ich mache sie jetzt zum zweiten mal werde dieses mal mehr kochen und noch was einfrieren schmeckt lecker mit Bratwürstchen..also das püree lg KissGirl222

06.11.2011 12:36
Antworten