Asien
Hauptspeise
Indien
Lamm oder Ziege
Schmoren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lammcurry

Rogan Josh

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.01.2011



Zutaten

für
500 g Lammschulter, in ca. 3-4 cm große Würfel geschnitten
½ TL Ingwer, geriebener
3 Gewürznelke(n)
3 EL Ghee, oder Butterschmalz
¾ EL Koriander
½ TL Kardamom, grüner
2 kleine Chilischote(n), rote, getrocknete
½ TL Salz
150 g Naturjoghurt, (10 %)
2 EL Tomatenpüree
½ TL Muskat, geriebene
200 ml Wasser, heißes
3 Kardamomkapsel(n), grüne, leicht angedrückt
2 TL Gewürzmischung, (Garam Masala)
1 Tüte/n Safranfäden
75 g Crème fraîche
Cashewnüsse, frisch geröstete und gehackte oder Mandeln

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Fleisch mit dem geriebenen Ingwer sowie den Gewürznelken vermengen und beiseite stellen.

Die Koriander- und Kardamomsamen mit den Chilis in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis die Gewürze duften. Alles im Mörser zu Pulver zermahlen.

Das Ghee in einem Schmortopf erhitzen. Das Fleisch mitsamt dem Ingwer und Nelken portionsweise scharf anbraten. Das Koriander-, Kardamom-, Chilipulver darüber streuen und mit dem Salz würzen. Das Tomatenpüree, Joghurt, Muskat unterrühren und bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. lang köcheln. Dabei gelegentlich umrühren.

Das Wasser zugießen, die grünen Kardamomkapseln beigeben und das Rogan Josh bei geschlossenem Deckel ca. 1 Stunde lang schmoren lassen, bis das Fleisch zart ist.

Die Safranfäden mit etwas lauwarmem Wasser einweichen, mit der Creme fraiche gut vermengen.

Das Garam Masala und Safran-Creme fraiche dem Curry beifügen und gut verrühren. Bei gelegentlichem Rühren ca. 5 Min. ohne Deckel leicht einköcheln lassen.

Mit den gehackten Cashews bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KochubackTina

Das war sehr lecker, auch wenn der GöGa und ich uns nicht über die Ingwermenge einig sind, er findet es war zu viel, ich hätte gerne mehr gehabt. In weiser Voraussicht hatte ich mir schon etwas Zwiebeln mit Ingwer geröstet und separat hingestellt. Gekocht habe ich kürzer, weil ich das auftauende Fleisch kleiner geschnitten hatte. Habs im Garam Masala gebeizt--schien mir logischer. Mit den 2 verschiedenen Kardamombezeichnungen kam ich nicht klar, bei mir waren die beide das gleiche: grüne Kapseln eben, deren Hülle man nicht mit-isst. Was hattest du gemeint? 4 Sterne von mir; aber leider war keine Zeit für ein Bild. Dazu gab es Reis für den GöGa, wogegen ich mir Zucchini längs gestiftelt und als "Spaghetti" gekocht habe, um KH zu sparen.

07.12.2013 17:35
Antworten