Kürbis - Möhrengemüse mit Kasselerkotelett


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 07.01.2011



Zutaten

für
4 Kasseler - Koteletts oder
500 g Kasseler (Rückenbraten), in Stücke geschnitten
400 g Kürbis(se) (Hokaido oder Muskat oder Butternut)
400 g Möhre(n)
1 Gemüsezwiebel(n)
50 g Ingwer
2 Chilischote(n)
3 Knoblauchzehe(n)
200 ml Sahne
2 EL Honig
1 TL Salz
1 Prise(n) Pfeffer
3 EL Mayonnaise
50 g Cornflakes
1 Stange/n Zimt
1 Sternanis
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Möhren und Kürbis schälen (Hokkaido muss nicht geschält werden) und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Gemüsezwiebel schälen und in Scheiben schneiden. Den Ingwer schälen, die Chilis entkernen und beides fein hacken.

Alles in einer feuerfesten Form miteinander vermischen. Salz und Pfeffer darüber streuen.

Die Sahne mit dem Honig, je einer Prise Salz und Pfeffer, der Zimtstange und dem Sternanis aufkochen und über das Gemüse geben. (Zimtstange und Sternanis drinlassen). Die Koteletts auf das Gemüse legen.

Die Mayonnaise, den abgezogenen, klein gehackten Knoblauch und die Cornflakes in einer Schüssel miteinander vermengen und dann über den Koteletts verteilen. Nun kommt das Ganze für ca. 50 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 160°C) in den vorgeheizten Backofen.

Vor dem Servieren die Zimtstange und den Sternanis entfernen. Als Beilage passt Reis.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Friedl01

Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept-soooo lecker, wir haben noch Kartoffeln reingeschnippelt-dafür kein Reis. Und natürlich mehr Majokruste. Jeden Herbst/ Winter wieder tun echter Genuss

31.10.2020 21:07
Antworten
Machteld

Eine ungewöhnliche aber geschmacklich interessante und leckere Variation. Bei uns waren die Möhren nach 50 Minuten Garzeit noch recht knackig, aber OK. Das würzige eher salzige Kasseler passte gut als Kontrast zu dem eher süßlichem Rest. Anis und Zimt sowie doch recht viel Ingwer und Chili gaben eine außergwöhnliche Geschmacksnote. Das nächste mal - und das wird es bestimmt geben - würde ich noch Kartoffelwürfelchen darunter heben. Danke für das Rezept

03.10.2018 14:18
Antworten
zwergenmeute

Kinder ist das lecker...!!! Passt so perfekt in den Herbst :-) Danke für dieses schöne Rezept

09.10.2016 11:39
Antworten
Keks_kruemel

Wirklich ausgezeichnet. Ich hab es heute für meine Familie gemacht und alle waren begeistert. Besonders, weil es geschmacklich echt was anderes ist. Und wirklich richtig lecker.

02.11.2013 19:20
Antworten
liddy2013

Hallo, ich suchte ein Rezept für Kürbis in Kombination mit Kassler. Wir waren von diesem Rezept total begeistert, vor allem aufgewärmt ist dieses Gericht super! Wir haben allerdings das Chilli und den Knoblauch weggelassen. Die Zusammenstellung der Zutaten ist ungewöhnlich, aber zusammen ein überraschender Genuß! LG

31.10.2013 14:19
Antworten
embeauser

Hi barbary, auf der Suche nach einem Kürbisrezept - ich war bisher unerfahren und kein Liebhaber - bin ich auf Dein Rezept gestoßen. Als leidenschaftlicher Möhreneintopf-Esser habe ich Dein Rezept als Anregung zu Hilfe genommen, allerdings ohne Kassler und dem Topping, Sahne, Honig, Sternanis und Zimtstange, dafür aber Zimtpulver, sowie das Rezept von Die_Flinke - Kürbisgratin mit Cabanossi. Die Kombination hat mir sehr geholfen und dafür vielen Dank. PS: Auf Grund meiner Abwandlung kann ich natürlich keine Bewertung vornehmen. LG embeauser

05.11.2011 21:53
Antworten