Kaninchen, geschmort


Rezept speichern  Speichern

mit kräftiger Pfifferlingssauce

Durchschnittliche Bewertung: 2
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 05.01.2011



Zutaten

für
1 Kaninchen, zerteilt
1 Handvoll Gemüse (Karotten, Sellerie, Staudensellerie, Porree) klein gewürfelt
2 Lorbeerblätter
2 Zwiebel(n), gewürfelt
4 Zehe/n Knoblauch, gepresst
etwas Öl, zum Anbraten
etwas Salz und Pfeffer
Zucker
750 ml Fleischbrühe
250 ml Rotwein
1 Dose Pfifferlinge, Abtropfgewicht 455 g
125 ml Sahne oder Cremefine zum Kochen
evtl. Brühe
evtl. Saucenbinder, dunkel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kaninchenteile außen mit Salz und Pfeffer einreiben und in heißem Öl in einem Bräter von allen Seiten anbraten, dann aus dem Bräter nehmen.
Im Bratfett dann Zwiebeln, Suppengemüse, Lorbeerblätter und Knoblauch anschwitzen, mit Brühe und Rotwein aufgießen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen, die Kaninchenteile in die Sauce geben und 80 min bei Mittelhitze schmoren lassen.

Danach die Kaninchenteile herausnehmen, die Lorbeerblätter entfernen und die Sauce mit dem Gemüse fein pürieren.
Sahne und die abgetropften Pilze zufügen.
Je nachdem wieviel Suppengemüse man verwendet hat, entweder noch etwas Brühe zufügen oder mit Saucenbinder etwas andicken. Ich nehme immer so viel Gemüse (vor allem Staudensellerie wegen des Geschmacks), dass ich noch Brühe zufügen muss.

Kaninchenteile mit der Sauce servieren - bei uns gibt es dazu Rotkohl und Klöße.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bountyhunter0815

Habe es heute nachgekocht und muss sagen es war ein gedicht, wirklich sehr lecker!!! Werde ich öfter mal kochen ;)

27.02.2011 17:17
Antworten