Hauptspeise
Rind
Braten

Rezept speichern  Speichern

Kalbsbraten

Durchschnittliche Bewertung: 2.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. pfiffig 05.03.2004



Zutaten

für
400 g Kalbsbraten, (Schlögel)
2 EL Öl (Sonnenblumenöl)
0,38 Liter Rinderbrühe
2 Möhre(n), (ca 100g)
2 Wurzel/n Petersilie, (ca 50g)
50 g Knollensellerie
1 Zwiebel(n), (50g)
2 EL Joghurt (Magerjoghurt)
100 g Reis
1 EL Butter
1 EL Parmesan (35% F.i.Tr.), gerieben
2 Tomate(n), (ca 100g)
Muskat, gerieben
Knoblauch
Petersilie, gehackt
Salz

Zum Verzieren:

Spargel, grün,

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Kalbsbraten in heißem Öl von allen Seiten scharf anbraten, salzen, mit Muskat bestreuen und mit 0,125 l Suppe aufgießen. Möhren, Sellerie, Petersilienwurzeln dazugeben und ca. 45 Minuten im Rohr braten.
Reis in Butter glasig werden lassen, mit der restlichen Suppe aufgießen, aufkochen und ca. 20 Minuten ausdünsten lassen.
Tomaten blanchieren, häuten, entkernen und achteln. 2 Formen (z.B. Suppentassen) mit Tomatenachteln auslegen und den Reis einfüllen; stürzen.
Kalbsbraten aufschneiden und warm stellen.
Fleischsaft mit dem Wurzelgemüse passieren, mit Joghurt und Petersilie verfeinern und separat anrichten.
Fleisch und Reis mit Tomaten auf eine Platte geben und mit grünem Spargel garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

silverman

Bitte wo, bzw. an welcher Stelle wird der Parmesan eingesetzt? Steht in der Zutatenliste, findet sich aber in der Zubereitung nicht mehr. Ich liebe Parmesan, möchte ihn aber nicht falsch verwenden! Herzlichen Dank für Auskunft

11.04.2009 17:48
Antworten
fine

ich denke, in dem Outfit wird das sogar meinen Mann überzeugen. fine

08.03.2004 14:57
Antworten
Kissi

Klingt sehr lecker und ist auch was für´s Auge (gute Idee mit dem Reis und den Tomaten). Gruß, Kissi

07.03.2004 13:13
Antworten