Gegrilltes Kabeljaufilet mit Chilimarinade


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

feurig scharfes Rezept aus Südkorea

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 04.01.2011



Zutaten

für
300 g Kabeljaufilet(s)
3 Zehe/n Knoblauch
2 Chilischote(n), grün, mildere
½ Chilischote(n), rot
1 EL Chilipaste
1 Stück(e) Ingwerwurzel, 3-4 cm
50 ml Sojasauce
2 EL Reiswein, oder trockener Sherry
1 EL Honig
1 EL Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Ingwer schälen und in feine Streifen schneiden. Dann mit Sojasauce, Honig, Zucker in einem Topf bei mittlerer Hitze 15 Minuten köcheln lassen.
Knoblauch schälen und fein hacken. Chilischoten in grobe Scheiben schneiden. Dann etwa 3 Minuten zur Ingwersauce geben. Die Sauce in eine Schale abseihen um die Ingwer- und Chilistücke zu entfernen (beiseite legen). Die Chilipaste zur Sauce geben und mischen.

Die Fischfilets mit der Sauce bestreichen. Eine Pfanne mit Alufolie auslegen und die Filets darin braten.
Auf dem teller mit den Chilischoten anrichten und ggf. noch etwas Sauce darüber gießen.

Dazu passt am besten Reis.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stiermädchen

Hallo Backjungsche, freut mich, dass es geschmeckt hat. Ja mit den Chilis muss man aufpassen, bei milderen kann man auch gerne mehr dran machen. Von der Fischmenge nehmen wir je nach Beilage auch immer eher 200g Fisch pro Person, außerdem sollten die Kabeljaufilets etwas dicker sein, damit sie nicht zu schnell zerfallen (der Fisch ist sehr schnell gar). Eingelegt kann man den Fisch übrigens auch in Alufolie eingewickelt im Sommer auf dem Grill legen. Dann sind 300g für 2-3 Personen, unter dem Gesichtspunkt, dass es verschiedene Grillgüter gibt, genau richtig. Ansonsten ist die kleinere Portion auch ein super Zwischengang und leichte Mahlzeit...aber die Mägen sind ja unterscheidlich groß :-) Als Gemüsebeilage kann man zu den Chilis übrigens z.B. noch Paprikagemüse oder Sojasprossen machen. Grüße Stiermädchen

29.01.2012 11:34
Antworten
Backjungsche

Einfach zuzubereiten, macht wenig Aufwasch und schmeckt einfach genial. Für 2 gute Portionen würde ich eher 400g Fisch nehmen, ansonsten wäre bei 300g noch ne Gemüsebeilage denkbar. Bei den Chilis drauf achten, wie scharf die sind und je nach Geschmack die Menge variieren. Statt dem Reiswein hab ich 2 EL Weißwein genommen, das hat es auch getan. :-)

28.01.2012 21:28
Antworten