Zander mit Steinpilzbutter

Zander mit Steinpilzbutter

Rezept speichern  Speichern

Vorspeise als auch Hauptspeise

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 03.01.2011



Zutaten

für
4 Fischfilet(s), (Zanderfilets) mit Haut
20 g Steinpilze, getrocknete
450 g Blattspinat, TK oder 500 g frischen Spinat
2 Zwiebel(n), gewürfelt
175 g Butter, eiskalt
2 EL Mehl
2 EL Pulver von getr. Steinpilzen (evtl. in der Mulinette mahlen)
1 EL Butterschmalz
1 Salz und Pfeffer, weißer
1 Blätterteig
Eigelb
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Steinpilze zuerst in heißem Wasser einweichen, danach ausdrücken und hacken.

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Mit einem kleinen Fischausstecher aus dem mit Eigelb bestrichenen Blätterteig kleine Fische ausstechen, gehoben könnte man diese gebacken Blätterteigfischcroutons nennen. Man kann auch andere kleine Ausstecher nehmen, hat ja nicht jeder einen kleinen Fischausstecher. 10 Minuten goldbraun backen.

Die Haut vom Zander vorsichtig rautenförmig einschneiden. Mehl und Steinpilzpulver vermischen und den Fisch salzen und in der Mehlmischung mehlieren. Im heißen Butterschmalz pro Seite etwa 3 Minuten braten.

1 Esslöffel Butter zerlassen und den Spinat darin erhitzen, salzen und pfeffern.

Die Zwiebelwürfel in einem Esslöffel Butter anbraten, die Steinpilze dazugeben und etwas dünsten. Die eiskalte Butter in Stückchen unterziehen.

Den Spinat auf die Teller mittig verteilen, den Zander darauf anrichten und mit der Steinpilzbutter übergießen. Die Blätterteigfische drumherum legen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.