Ananasschnecken


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.01.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

210 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Pck. Puddingpulver (Schoko)
130 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Butter
100 g Frischkäse

Für die Füllung:

100 g Ananas, frisch oder aus der Dose, gut abgetropft
60 g Frischkäse
2 Pck. Vanillezucker
130 g Mandel(n), gemahlen
Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Teig alle Zutaten gut miteinander verkneten. Für die Füllung die Ananas (geputzt gewogen) klein schneiden und zusammen mit dem Vanillezucker und dem Frischkäse pürieren. Dann die gemahlenen Mandeln unterrühren.

Den Teig auf der gut bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen und mit der Ananasfüllung bestreichen, dabei einen Rand von ca. 2 cm freilassen. Den Teig nun von der langen Seite her aufrollen und einmal mit einem scharfen Messer halbieren, sodass 2 Rollen entstehen. Diese dann in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde in die Tiefkühltruhe legen.

Die Rollen herausnehmen und aus der Frischhaltefolie wickeln, mit einem scharfen Messer ca. 0,5 cm dicke Scheiben abschneiden und aufs Blech legen. Bei 160°C (Umluft) ca. 12 - 15 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sweet77

ich habe sie heute gemacht- mir hat der ananas-geschmack gefehlt...

18.03.2012 18:58
Antworten
LittleJule

Hallo Araya! Ich habe die Kekse zur gleichen Zeit mit den im Cocnut twisters aus der Datenbank gemacht und bloss die Fuellungen abgewechselt. Ich muss sagen, die Ananas-Version ist um einiges "saftiger". Das naechste Mal werde ich ein paar Kokosflocken mit reingeben und das ist dann die ultimative Kombi. :) Fuer Leute, die es suess moegen, kann man ruhig ein bisschen grosszuegiger mit dem Zucker sein. :) Raffiniertes Rezept! Liebe Gruesse, Jule

19.04.2011 05:53
Antworten