Bewertung
(15) Ø4,12
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
15 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.01.2011
gespeichert: 866 (2)*
gedruckt: 3.812 (11)*
verschickt: 42 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.02.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

150 g Butter
120 g Zucker
Ei(er)
150 g Mehl
1/2 TL Backpulver
150 ml Sahne
250 g Kuvertüre, zartbitter
Banane(n)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Boden:
Zucker und Butter weißschaumig rühren. Die Eier einzeln unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Teig in eine mit Backbapier ausgelegte Königskuchenform füllen und bei 175°C Umluft ca. 20 Minuten backen. Nach dem Erkalten den Kuchen in ca. 4 cm hohe Rechtecke schneiden. Auf diese Rechtecke muss eine halbe Banane passen.

Füllung:
Mehrere Stunden vor dem Backen oder am Tag vorher ca. 50 g Kuvertüre schmelzen. Die Sahne dazu geben. Kühl stellen und dann wie normale Sahne aufschlagen.

Die Teig-Rechtecke in der Mitte halbieren und mit der Schokosahne füllen. Wieder zusammensetzen und etwas Schokosahne auf dem Rechteck verteilen. Die Bananen schälen und längs halbieren. Auf jedes Teigrechteck mit Schokosahne eine halbe Banane setzen. Diese auf ein Abtropfgitter stellen und die restliche, geschmolzene Schokolade mit einem Kaffeelöffel langsam darüber fließen lassen. Solange wiederholen, bis die Bananenriegel komplett mit Schokolade überzogen sind. Ca. 2 Stunden kühl stellen.
Man kann die Bananen ca. 2 Tage aufbewahren.

Tipp:
Wer mag, kann auf die Schokolade noch Krokant oder geröstete Mandeln streuen.