Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Vegetarisch
warm
Herbst
gekocht
Mittlerer- und Naher Osten
Ernährungskonzepte

Rezept speichern  Speichern

Kürbis afghanische Art

Kadu Borani

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 208 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 03.01.2011



Zutaten

für
1 ½ kg Kürbis(se), am besten Butternusskürbis
50 ml Sonnenblumenöl
8 Knoblauchzehe(n)
375 ml Wasser
1 TL, gehäuft Salz
100 g Zucker
1 EL Ingwerwurzel, fein gehackt
2 TL Korianderpulver
½ TL Pfeffer, schwarz
125 ml Tomatenmark
¼ TL Cayennepfeffer
300 g Naturjoghurt
10 Blätter Minze, frisch, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Dieses Rezept besteht aus drei unterschiedlichen Teilen: Tomatensauce, Kürbis und Joghurtsauce. Man beginnt mit der Tomatensauce.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Tomatenmark, 125 ml Wasser, 1 durchgepresste Knoblauchzehe, 1/2 TL Salz, 1/4 TL schwarzer Pfeffer, Cayennepfeffer und 1 TL Koriander vermengen und in eine Backform füllen, diese mit Deckel oder Alu-Folie abdecken und für 30 Minuten in den Ofen geben.

Kürbis schälen und in 1 - 2 cm große Würfel schneiden. Öl in einer großen Pfanne oder einem Topf erhitzen. Kürbis dazugeben und leicht braun anbraten. 6 fein gehackte Knoblauchzehen, 250 ml Wasser, 1/2 TL Salz, Zucker, die fertige Tomatensauce, Ingwer, 1 TL Koriander und 1/4 TL schwarzer Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Anschließend in die Pfanne mit dem Kürbis geben. Abdecken und mind. 25 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen bis der Kürbis schön weich ist. Am Ende evtl. den Deckel abnehmen und noch so lange köcheln lassen, bis die Sauce leicht verdickt ist.

Joghurt, 1 durchgepresste Knoblauchzehe und 1/4 TL Salz in einer Schüssel vermengen.

Den Pfanneninhalt auf einen Teller geben und die Joghurtsauce darüber geben und mit der Minze bestreuen.

Gut dazu passt türkisches Fladenbrot.

Dieses Gericht eignet sich sowohl als Vorspeise und auch als Hauptspeise.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alittlfreak

Richtig gut! Ich habe die Menge für 2 Personen halbiert und musste sowohl bei der Tomatensauce als auch später beim Kürbis etwas mehr Wasser hinzugeben. Wurde aber einfach eingekocht und war daher gar kein Problem. Etwas skeptisch war ich bei der Menge des Zuckers, der hat aber am Ende wirklich den Geschmack ausgemacht. Hab noch etwas Petersilie noch in den Knobidip rein. Insgesamt wirklich einfach und gut - wird es definitiv wieder geben! Danke fürs Einstellen, Rezeptbild ist unterwegs.

16.04.2020 18:46
Antworten
badegast1

Hallo, das Rezept ist wirklich sehr lecker!! Ich habe zusätzlich noch ein wenig Kreuzkümmel und eine Prise Zimt zum Kürbis gegeben. In den Joghurt kamen noch ein paar Korianderblättchen. Wird es wieder geben. VIelen Dank für das Rezept LG Badegast

28.02.2020 13:13
Antworten
Malta1993

Sehr leckeres Gericht. Kann gut an Vegetarier oder Veganer (ohne Joghurt dann) serviert werden. Persönlich finde ich es am besten zu Reis oder Brot (Naan/Weissbrot/Ciabatta, etc).

13.02.2020 09:56
Antworten
Koch_MGG

Sehr lecker! Und war es nur ein wenig zu süß, auch wenn wir schon etwas weniger Zucker genommen hatten. Wir werden das nächste Mal noch weniger Zucker nutzen.

27.10.2019 12:51
Antworten
Jollenkapitän

Ein tolles Rezept, danke!

26.10.2019 20:20
Antworten
nikkic

Einfach super! Die Süße und die Gewürze verleihen dem Gericht einen ganz besonderen, hervorragenden Geschmack. Auf jeden Fall Butternuss-Kürbis nehmen. Werde ich auf jeden Fall wieder kochen.

06.01.2011 13:47
Antworten
jürgen1949

Wie soll man 8 Knollen Knoblauch vertragen???????

26.10.2012 14:23
Antworten
witchsabbath

@Jürgen - Da in der Zutatenliste von 8 ZEHEN die Rede ist, darf man getrost davon ausgehen, dass auch ZEHEN gemeint sind ;-)

26.10.2012 14:33
Antworten
wiesnase11

ich glaube es waren 8 Zehen gemeint

19.11.2014 08:18
Antworten
wiesnase11

im Rezept stehen ja 8 Zehen von einer Knolle

19.11.2014 08:19
Antworten