Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Auflauf
Pasta
Beilage
Party
Schnell
einfach
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Makkaroni - Hack - Torte

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 31.12.2010 921 kcal



Zutaten

für
300 g Nudeln, (Makkaroni)
500 g Hackfleisch, vom Rind oder evtl. gemischt
3 Tomate(n)
1 Zwiebel(n)
2 Möhre(n), mittelgroß
100 g Erbsen, TK
4 Ei(er)
200 ml Milch
100 g Käse, geriebener Gratinkäse
2 EL Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1 TL Kräuter, italienisch, getrocknete
etwas Muskat, gemahlen
etwas Butter, für die Form
etwas Salz
etwas Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
921
Eiweiß
50,66 g
Fett
50,53 g
Kohlenhydr.
65,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Rezept reicht für 4-6 Personen. Ofen vorheizen: 200°C. Springform fetten

Die Makkaroni in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten bissfest garen. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen und klein würfeln, die Möhren schälen und klein würfeln, die Zwiebel schälen und fein hacken.
2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, 2 EL Tomatenmark hinzugeben und das Hackfleisch darin anbraten. Die klein geschnittenen Tomaten und die Erbsen untermischen, mit Salz, Pfeffer und den italienischen Kräutern abschmecken. 3-5 Minuten köcheln lassen.
Die Makkaroni abtropfen und kurz abkühlen lassen.
Die Milch mit den Eiern verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.
Die Makkaroni und die Hackmasse abwechselnd in die Form schichten (am besten zuerst den Boden und den Rand mit Makkaroni auslegen). Die verquirlten Eier darüber gießen und das Ganze mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten backen. Vor dem Herauslösen kurz ruhen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Yamyam2017

Ist noch im Ofen, denke die Torte ist lecker. Allerdings wurden im Rezept nicht alle Zutaten aus der Liste verarbeitet......was mit Karotten und Zwiebel passieren soll fehlt. Für mich war's kein Problem, sollte aber nicht sein. Außerdem ist mir die Milch-Eiermischung auch ausgelaufen. Hab's dann ohne in den Ofen geschoben und nacg ein paar Min. eine neue Mischung mit Schmand und Ei darüber gegeben.

29.09.2018 19:28
Antworten
Renztet

Wir haben es heute gemacht und es war mega lecker... hab es mit Rigatoni gemacht und hab sie aufgestellt in der Springform! Ging super und es ist auch nix ausgelaufen 😉

30.04.2018 19:58
Antworten
Dagg510

Hallo, bin gerade bei dem Rezept und hoffe, dass es schmeckt. Die Nudeln habe ich tatsächlich hingestellt, alles andere drüber und dazwischen gemacht, nur die Soße läuft leider am Rand heraus..., ich hoffe, das es trotzdem lecker wird....

21.11.2016 18:00
Antworten
Kimberly86

Hallo, habe heute das Rezept mal ausprobiert. Schmeckt wirklich super lecker und ist auch relativ schnell zubereitet. Allerdings sind die verquirlten Eier aus der Springform geflossen, sodass ich das ganze in einer normalen Auflaufform in den Backofen geschoben hab. Tut dem Geschmack aber keinen Abbruch ;) Bild habe ich auch hochgeladen. LG Kim

30.08.2016 19:19
Antworten
mai76agbri

Hallo ich habe heute diesen Auflauf gemacht aber mehr nach meiner Schnauze, war somit nicht so begeistert, ausserdem haben 500 gramm Tortiglioni bei einer 28cm Springform nicht gereicht somit lagen einige Nudeln! habe das Foto mit den Holz Brett hochgeladen!

04.05.2016 20:17
Antworten
yoyi

wie soll ich das nun,schichten oder stellen? und wenn ich stell,kommt dann unten auf den Boden auch schon Hackfleisch/Tomatenmischung? ist das in einer Tortenform oder Kaserolle? erscheint mir sehr kompliziert und zeitaufwändig....;))

25.04.2013 12:12
Antworten
asia209

Liebe yoyi, für dieses Rezept verwende ich gerne eine Springform. Sieht klasse aus und es lässt sich einfacher mit ihr arbeiten. Zudem ist der Zeitaufwand wie mit anderen Aufläufen zu vergleichen, wobei ich bis jetzt, wie im Rezept beschrieben, die Zutaten immer geschichtet habe. Die andere Variante (auf dem Foto zu sehen) gefällt mir dennoch sehr gut und ich werde diese auf jeden Fall auch mal ausprobieren. Hoffe das konnte Dir erstmal weiter helfen. Lg

25.04.2013 23:00
Antworten
KochMaus667

Hallo asia, eigentlich schade, daß noch niemand einen Kommentar abgegeben hat. Aber es lohnt sich, dieses Rezept auszuprobieren. Super lecker und doch einfach zu machen. Die Menge reicht aber auch für 6 Personen. 5***** von mir! LG Jutta

18.02.2013 20:20
Antworten
asia209

Hallo Jutta, Dieses Gericht essen wir auch immer sehr gerne. Lieben Dank für Deine Bewertung <3 und wenn es euch auch gut geschmeckt hat, dann freut es mich umso mehr. LG Marie

19.02.2013 11:03
Antworten
asia209

( Rest irgendwie verschluckt ) Ich wollte sagen: Lieben Dank für Deine Bertung und wenn es euch auch gut geschmeckt hat, dann freut es mich umso mehr. LG Marie

19.02.2013 11:06
Antworten