Himbeersalz


Rezept speichern  Speichern

gibt Geflügel, Salaten, Desserts, oder Gebäck einen Aromakick

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (54 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 31.12.2010 34 kcal



Zutaten

für
100 g Himbeeren, TK oder frisch
200 g Meersalz, grobes
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
34
Eiweiß
1,30 g
Fett
0,30 g
Kohlenhydr.
4,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Himbeeren (gefrorene vorher erst auftauen lassen) durch ein Sieb streichen. Mit dem Salz vermischen und auf einem, mit Backpapier belegtem Backblech, ausbreiten.

Bei 80°C 1 - 2 Std. trocknen, dabei ab und zu mit einer Gabel auflockern.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kramer_peggy_pk

Das Himbeersalz sieht toll aus von der Farbe und auch der Duft ist sensationell. Aber.... nix mit 2 Stunden Ofen. Bei mir hat es ganze 4 Stunden gedauert bis das Salz vollständig trocken war.

23.06.2021 12:57
Antworten
Rostock666

Hallo, zu was kann man dieses Salz nutzen, außer zu Salate?

21.10.2019 18:08
Antworten
strahn

tolles Rezept und ein echter hingucker. es ist logischweise nicht so aromatisch wie z.b. Knoblauchsalz,aber trotzdem sehr lecker.ich verschenke es auch sehr gerne.

30.11.2018 20:12
Antworten
strahn

tolles Rezept und ein echter hingucker. es ist logischweise nicht so aromatisch wie z.b. Knoblauchsalz,aber trotzdem sehr lecker.ich verschenke es auch sehr gerne.

30.11.2018 20:12
Antworten
traeumerin56

Das war mein erstes "gefärbtes" Salz und es ist wunderbar geworden! Eine ganz tolle Idee, nicht nur zum Verschenken, auch zum Selber behalten und benutzen. Wenn ich das Salz aus dem Backofen hole, gehe ich mit meinem marmornen Nudelholz darüber. Dann wird es feiner und damit perfekt! Von mir 5 ***** Liebe Grüße träumerin

15.11.2017 22:49
Antworten
britmax

hallo Diegohundi! Eine schöne Geschenkidee hast Du uns da mitgebracht! Zum "durch ein Sieb streichen" habe ich eine Frage: geht es Dir dabei in erster Linie darum, dass die Körnchen aussortiert werden oder solls nur ein Mus werden. Ich frage deshalb, weil ich einen Thermom*x habe, der alles klein und fein bekommt und dabei natürlich auch die Körnchen "klein" bekäme. Dann wäre ich in 4 Sekunden mit meiner Arbeit fertig :-) Wenn natürlich die Körner aussortiert werden müssen, dann greife ich lieber sofort zum Sieb.... Gib doch mal einen Tip/Info ab. Lieber Gruß Britmax

20.01.2011 08:57
Antworten
knoedelmaus

Ich hab das Himbeersalz heute auch ausprobiert. Im Gegensatz zu Alomie ist mein Salz richtig schön rot, obwohl ich sogar noch mehr Salz genommen habe, als im Rezept angegeben. Genau nach einer Stunde war es wieder hart, obwohl ich vorher auch sehr skeptisch war. Jetzt kommt nächste Woche der Salat-Würz-Test, aber der wird bestimmt genauso positiv ausfallen, wie der Zungentest. Tolles Rezept LG Brigitte

15.01.2011 22:43
Antworten
Alomie

Ich habe das Rezept soeben ausprobiert. Die ganze Wohnung riecht nach Himbeere :) Am Anfang war ich ein wenig skeptisch, da es doch eher wie ein Püree aussah, aber durch das Trocknen, dann doch zum Himbeersalz wurde. Die rote Farbe würde ich mir intensiver wünschen, aber tat tut dem Geschmack natürlich keinen Abbruch. Nächstes Mal werde ich mehr Himbeeren verwenden. Bei mir waren es übrigens TK Beeren. Durch das Auftauen wurden diese unheimlich weich und demnach optimal um die Beeren durch das Sieb zu streichen. Foto folgt. LG

12.01.2011 19:33
Antworten
wundermurmel

wie lange hält es sich dann? hört sich prima an und ist bestimmt auch ein gutes Mitbringsel :)

07.01.2011 18:17
Antworten
Diegohundi1606

Hallo wundermurmel, ich vergesse immer irgendwas: Es hält sich ca. 6 Monate, weil die Himbeeren im Ofen dann getrocknet werden und das Salz konserviert ja auch noch... Viel spaß beim ausprobieren wünscht Dir Diegohundi1606

08.01.2011 19:16
Antworten