Västerbottenpaj


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 30.12.2010



Zutaten

für
100 g Butter, gesalzene
3 dl Weizenmehl
2 ½ EL Wasser
Hülsenfrüchte zum Blindbacken
2 dl Crème fraîche
2 dl Milch
3 Ei(er)
2 Eigelb
150 g Käse (Västerbottenkäse) oder Hartkäse, gerieben
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Butter und Mehl mit einem Mixer zu einer krümeligen Mischung zusammenmischen. Flott das Wasser einkneten, bis der Teig eine gute, feste Konsistenz bekommt - je schneller man arbeitet, desto besser wird der Teig (nicht zu lange kneten).

Den fertigen Teig mit einem Nudelholz ausrollen und eine Quicheform damit einkleiden. Aus Backpapier einen Kreis ausschneiden, etwas größer als die Quicheform. Das Papierstück oben auf den Teig legen und zum Backen beschweren - am besten mit getrockneten Hülsenfrüchten oder etwas Ähnlichem, damit der Teig seine Form hält. Im Ofen bei 180°C (Ober/Unterhitze) etwa 10 Minuten backen.

Währenddessen Creme fraîche, Milch, Eier, Eigelb und Käse vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Västerbottenkäse kann auch durch anderen gelagerten Hartkäse ersetzt werden, ist aber dann kein richtiger Västerbottenpaj mehr.

Die Erbsen und das Papier aus der Form nehmen und die Füllung hineingeben. Bei 150°C backen, je nach Größe und Tiefe des Pajs etwa 15 - 30 Minuten. Der Paj ist fertig, wenn die Füllung in der Mitte fest wird.

Etwas abkühlen lassen. Warm, lauwarm oder kalt mit etwas Salat servieren, oder als klassische Beilage beim schwedischen Krebsfest.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.