gekocht
Getränk
Haltbarmachen
Likör
Party
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Magisches Feuer

feuriger, warmer Likör für alle Sinne

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 30.12.2010



Zutaten

für
1 kg Kirsche(n) (TK)
500 g Beeren (Waldfrückte, TK)
1 kg Kandiszucker
3 Flaschen Rum, brauner
1 Liter Wasser
1 kleine Chilischote(n)
50 g Ingwer, frischer
1 Liter Rotwein, trocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Kirschen, Waldfrüchte, Zucker und Wasser zusammen aufkochen, sodass die Früchte den Saft verlieren. Etwas abkühlen lassen und den Saft abseihen. Den Ingwer grob reiben und die Chili in kleine Stücke hacken und in den Saft geben. Wenn der Saft nur noch lauwarm ist, den Rotwein zugeben.

Jetzt ist Zeit, Flaschen, Gläser oder andere wieder gut verschließbare Gefäße gut reinigen und heiß auszuspülen. Die Deckel dabei nicht vergessen. Den Rum in den erkalteten Rotweinsaft gießen und die Flüssigkeit in die vorbereiteten Gefäße abfüllen und gut verschließen.

Der Likör ist bereits verzehrfertig. Es lohnt sich allerdings, ihn eine Woche ruhen zu lassen, damit sich die Ingwer und Chilipartikel absetzten können. Ihr solltet so einen dunkelroten, aber klaren Likör erhalten.

Vor dem Verzehr oder dem Verschenken sollte der Likör allerdings noch mal vorsichtig durch ein Stoffteesieb oder einen Kaffeefilter gegossen werden, damit alle Stücke raus sind.

Ich liebe diesen Likör. Ich habe selber schon über 25 l hergestellt und bekomme von Freunden und Verwandten ständig neue Anfragen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

grueni01

Hallo, auf der Suche nach Inspirationen für die diesjährige Produktion von Weihnachtsgeschenken bin ich soeben über dieses ansprechende Rezept gestolpert. Jetzt hätte ich aber eine Frage zum Rum....braunen Rum gibt es ja mit 40 % und mit 54 % vol.Alk. (Strohrum ist auch braun und hat 80 %). Welchen verwendet ihr denn für dieses Rezept, so dass der Likör weder zu lasch noch zu alkohollastig schmeckt. Freue mich über eine zeitnahe Rückmeldung. Liebe Grüße Sabine

06.10.2018 14:09
Antworten
vaanneessaa

Hallo ihr Lieben, ich möchte diesen Likör gerne für die Faschingszeit vorbereiten. Wie viel Liter Likör habe ich denn dann? (ich frage weil ich die Glasflaschen und das Ansetzgefäß noch besorgen muss) Liebe Grüße Vanessa

20.12.2016 13:15
Antworten
ObsessionAngel

Hallo, Hab dein Rezept ausprobiert, allerdings nur halbe Menge. Dafür hab ich anstatt den Ingwer und die Chilli halbe Menge zu nehmen gleich die doppelte Menge genommen. Sprich 2 Chillis und ca. 100g Ingwer und hab ihn auch etwas länger ziehen lassen. Ich wollte einfach ein bisschen mehr "Bumms" drin. Hab ihn nun schon in Geschenkfläschen abgefüllt und natürlich auch meinen Schnabel mal rein gehängt. Ich muss sagen Suuuper im Geschmack. Der hat es auf jeden Fall verdient öfters gemacht zu werden. ^^ Vielen Dank für das Tolle Rezept. Foto ist auf dem Weg. Lg

11.12.2016 19:40
Antworten
Ostfriesin1

Moin LadyAmanya, zu "Versuchszwechen" hatte ich diese Idee vor ca. 3 Monaten ausprobiert - T O P P !!! Hatte damals ausschließlich frische Früchte genommen - heute gefrorene... Diese ließ ich über Nacht im Kandies und Rum auftauen Jetzt "ruht" eine weitere Menge für die kleinen Vor-Weihnachts-Mitbringsel... 5***** begeisterte Sterne und LG aus HH von Molly

10.11.2016 21:06
Antworten
ambu0754

Hallo, Hab dieser Likör diese Woche gemacht. Wow ist der gut geworden. Davon werd ich wohl öffters mal was machen. Vielen Dank für das tolle Rezept!!

06.12.2015 16:40
Antworten
LadyAmanya

Wirklich edel sieht der Likör aus, wenn man ihn mit Tiefgefrohrenen Beeren (Blaubeeren, Himbeeren, Brombeeren etc.) in einem Martiniglas serviert. Die Beeren kühlen den Likör und können dann auch noch gegessen werden. Ein Hochgenuss für die Sinne!

12.06.2011 20:32
Antworten
LoisLane-Kent

So hatte ich es dann gemacht, da ich für die Früchte keine Verwendung gehabt hätte und es war auch sehr gut :-)

23.04.2011 17:22
Antworten
LadyAmanya

vielen dank. nächstes mal antworte ich auch schneller... hab irgendwie verpasst, dass das rezept schon online ist. Fotos sind auch schon auf dem weg :)

23.04.2011 18:08
Antworten
LoisLane-Kent

Hallo, was ist mit den Früchten? Wenn die einfach "weg kommen", könnte man dann nicht direkt Kirschsaft nehmen und den mit dem Kandis aufkochen? LG, Lois

25.01.2011 11:10
Antworten
LadyAmanya

ich backe die früchte in einen kuchen. außerdem schmeckt der likör aus der kirsch-waldfruchtmischung besser, als kirschsaft, aber wenn du es eilig hast dann kannst du es ja mit mit dem saft versuchen.

23.04.2011 16:50
Antworten