Backen
Deutschland
Europa
Snack
Tarte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pikanter Zwiebelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 48 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.03.2004



Zutaten

für
170 g Mehl
80 g Butter
1 TL Salz
1 Ei(er)
2 EL Wasser
1 kg Zwiebel(n)
50 g Schmalz
200 g Speck, mageren
100 g Quark
3 Ei(er)
¼ Liter Sahne
100 g Mehl
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten Kalorien pro Portion ca. 275 kcal
Teig: Mehl, Butter, Salz, Ei und Wasser einen Knetteig herstellen.
Füllung: Zwiebeln in Scheiben schneiden und mit dem gewürfelten Speck im Schmalz anbraten; Quark, Eier und Sahne kräftig verrühren. Gesiebtes Mehl und danach die Zwiebeln, Speck darunter mischen und die Masse mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen;
Mit dem Teig eine Tortenform mit abnehmbarem Ring, Durchmesser 26cm, auslegen, Teigboden mit einer Gabel einstechen. Füllung in die Form geben, Zwiebelkuchen in den vorgeheizten Ofen schieben.
Bei 200 Grad 35 Minuten backen

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schoko-Löckchen

mein erster Zwiebelkuchen, und perfekt gelungen. Sehr gutes Rezept, kann man nur weiterempfehlen. Die einzige Abwandlung: etwas Kümmel mit in die Füllung. LG

31.07.2019 10:26
Antworten
DolceVita4456

Es ist schon ein paar Tage her, dass ich diesen Zwiebelkuchen gebacken habe. Ich habe lediglich 750 g Zwiebeln genommen, mehr hatte ich nicht mehr da und die Entscheidung, einen Zwiebelkuchen zu backen, war spontan. Lecker zu einem Glas Rotwein. LG DolceVita

26.12.2018 19:04
Antworten
Lilsis88

Hallo. Kann ich anstatt des Quarks, auch Schmand verwenden? Dann hätte ich nämlich alles zu Hause und könnte gleich loslegen.

27.09.2018 08:49
Antworten
manenja

Ein sehr leckerer Zwiebelkuchen, der bei der ganzen Familie gut ankommt! Vielen Dank für das tolle Rezept!

22.11.2016 00:02
Antworten
manenja

Hallo, ich habe normale Zwiebeln genommen, da ich die etwas geschmacksintensiver finde als Gemüsezwiebeln.

22.11.2016 00:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der Zwiebelkuchen hat gut geschmeckt.Hab die Zwiebeln nicht in Schmalz angebraten. Dachte erst, die Menge des Belages ist zu viel für eine Springform, aber war genau richtig. Der macht lange satt!

25.09.2005 15:49
Antworten
8Thorsten8

Hallo, habe das Rezept am Wochenende ausprobiert und war einfach begeistert. Tolle Sache!!!! Gruß, Thorsten

19.09.2005 17:32
Antworten
eostra

Gedruckt, gemacht und au, was war der lecker, selbst die mäkeligen Kleinen haben reingehauen. Toll, danke für dieses leckere Rezept. Beste und immer noch satte Grüße eos

14.09.2005 13:13
Antworten
sunnygoe

Hallo, kann ich den auch auf dem Blech machen oder reicht die Menge dann nicht aus? Danke und lg sunnygoe

29.07.2005 10:37
Antworten
georgij

Den Speck läßt man im Badischen Zwiebelkuchen weg. Das wäre sonst ein Elsäßer Zwiebelkuchen. Schorsch

16.06.2004 23:01
Antworten