einfach
fettarm
Frucht
Frühstück
INFORM-Empfehlung
Schnell
Studentenküche
Vegetarisch
Vollwert
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quinoa - Frühstück

Frühstück mal anders: Gesundes, vollwertiges Frühstück, das Kraft für den Tag gibt

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 62 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 29.12.2010 366 kcal



Zutaten

für
1 Tasse Quinoa
2 Tasse/n Wasser
1 Apfel
1 Handvoll Rosinen
n. B. Zimtpulver (ca. 1/2 TL)
n. B. Honig oder
Zucker, braun

Nährwerte pro Portion

kcal
366
Eiweiß
9,91 g
Fett
4,69 g
Kohlenhydr.
70,86 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Wasser aufkochen. Die Quinoa hinzufügen und fünf Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Apfel in dünne Scheiben oder mundgerechte Stücke schneiden.

Apfelstücke, Rosinen und Zimt zur Quinoa hinzufügen. Weiter köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen ist.

Nach Belieben mit Honig oder braunem Zucker süßen und noch heiß servieren. Dazu passt z. B. heiße Milch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JaOs

Hallo. Hat zufällig jemand Erfahrung damit, wie Lage sich das Frühstück gekühlt und verschlossen hält? Würde es gerne für ein paar Tage vorkochen und dann tageweise mir zur Arbeit nehmen. Danke im Voraus.

27.06.2019 10:20
Antworten
AnnetteWumpe

Ich liebe dieses Frühstück!! Allerdings in abgewandelter Form: Kokosmilch statt Wasser, als Obst nehm ich Banane, Apfel und Kiwi ! Etwas Agvendicksaft zum süßen und Zimt ! Ein Traum! Meist bereite ich die doppelte Menge zu und habe somit für den nächsten Tag noch eine Portion! Kann man auch prima erwärmen. Kurz 2Minuten in die Mikro

06.05.2019 20:25
Antworten
Vanessa-Barth

Grauenhaft! Wie kann man sowas essen? Satt wird man davon auch nicht

04.04.2019 13:43
Antworten
Böhnchen95

Die Reste aus dem Topf waren sehr lecker. Hab aber auch vergessen ihn vorher zu waschen. Habe anstelle von Äpfeln Kirschen angedickt. Das gibt es nachher als Dessert.

12.08.2017 15:16
Antworten
syah

Sehr lecker! Ich kombiniere es immer mit den Früchten, die ich gerade da habe. Der schmeckt jedes Mal. Heute Morgen hat es sogar mein kleiner einjähriger Sohn probiert und gleich ein paar große Löffel nachgefordert! 5*****

07.07.2017 08:14
Antworten
Gaia

Ich liebe dieses Frühstück. Danke für das tolle Rezept!!!*****. Quinoa allein ist ja schon ein Gesundbrunnen und super lecker. Aber mit den weiteren Zutaten: ein wahrer Schmaus. Ich gebe noch ein paar grob gehackte Mandeln oben drüber. So wird das Ganze ein richtiger Energiebooster. Quinoa liegt so wunderbar leicht und warm im Magen. Seitdem ich dieses Getreide verstärkt esse (und weniger Brot), geht es mir sehr viel besser. Es lohnt sich, mal nach Quinoa zu googeln...Ihr werdet überrascht sein, welche wertvollen Inhaltsstoffe das Korn hat!.

24.05.2012 01:05
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hmmm! Klingt sehr lecker. Ich kenns so, dass der Quinoa mit Milch gekocht wird und noch eine Prise Kardamom dazukommt. Zum Süßen verwend ich nur eine Banane, weil ich keine Rosinen mag.

24.01.2012 10:56
Antworten
Spilleronia

Freut mich sehr, dass es euch gut geschmeckt hat! Wir essen dieses Frühstück auch gerne immer wieder. Die Ideen mit Ananas, Erdbeere und Agavendicksaft sind sehr interessant, ich werde auch mal einen Test mit anderem Obst starten. Weiterhin guten Appetit und viele Grüße Spilleronia

29.06.2011 12:35
Antworten
Tehyca

Vielen Dank für das tolle Rezept. Hab es vor ein paar Tagen ausprobiert. Hab es jetzt auch, anstelle von Apfel, Rosine und Zimt, mit Ananassaft und Erdbeeren und mit Erdbeeren und Vanille probiert. Zum Süßen nehme ich ein wenig braunen Zucker und Agavendicksaft. Alles in allem eine tolle Anregung für ein bisschen morgendliche Abwechslung, 5 Sterne.

17.05.2011 10:21
Antworten
McAwesome

Ich habe das Rezept schon mal benutzt und fand es sehr lecker. Ich denke, es ist ein sehr gesundes, gut schmeckendes Frühstück!

15.02.2011 16:43
Antworten