Mandelmus - Plätzchen


Rezept speichern  Speichern

wenig Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (11 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 28.12.2010 3253 kcal



Zutaten

für
125 g Butter
100 g Mus, (Mandelmus)
2 EL Öl (Mandelöl * oder anderes Nussöl)
160 g Puderzucker, aus Rohrohrzucker
1 Ei(er)
180 g Dinkelmehl
50 g Maisstärke

Nährwerte pro Portion

kcal
3253
Eiweiß
47,18 g
Fett
192,17 g
Kohlenhydr.
331,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Butter sanft schmelzen, das Mandelmus und den gemahlenen Rohrohrzucker zufügen. Etwas Mandelöl zufügen. Eine glatte Teigmasse herstellen. Das Ei gut unterrühren. Mehl und Maisstärke zufügen und den Teig glatt rühren.

Aus dem Teig kirschgroße Kugeln formen und mit 2 cm Abstand auf das Blech setzen, die Teigkugeln mit einer Gabel flach drücken, dann entsteht ein schönes Muster.

Wer sehr süßes Gebäck bevorzugt, sollte mehr Zucker nehmen.

Den Backofen vorheizen. Die Plätzchen bei 180 Grad ca. 10 Min backen, je nach Größe.

Die Plätzchen sind innen weich und saftig. Es werden 24 Stück, also ein Blech.

* Mandelöl setzt sich schon mal beim Mandelmus im Glas ab, dann kann die Nussmasse fürs Backen zu trocken sein.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MissAddams

Ich hab Kürbiskernmus und -öl benutzt, das schmeckt nicht nur super lecker, sondern sieht auch noch wahnsinnig schön aus mit der grünen Färbung. Da sie weniger süß sind hab ich bei ein paar gebrannte Kürbiskerne darauf gegeben, kann ich nur empfehlen :) Und vielen Dank für das tolle Rezept.

13.12.2020 10:18
Antworten
Hedder01

Ich hab kein Maismehl da gehabt und ein paar Kokosflocken untergemischt mmmmm

03.12.2020 14:42
Antworten
Hedder01

Sehr schön mild,luftiger Teig ,ganz wunderbar

03.12.2020 14:40
Antworten
janoschka12

Hallo! Ich habe das Rezept jetzt schon sehr (sehr) oft gebacken, es sind bei uns inzwischen die einzigen Kekse die auf den Tisch kommen dürfen. Jetzt habe ich eine Frage: wie lange denkst du sind die Kekse haltbar? Würde sie gerne mit verschiedenen Nusmußen backen und dann verschenken, daher bräuchte ich ein bisschen Zeit, in der ich die Kekse auch lagern müsste...

07.11.2020 11:58
Antworten
vanzi7mon

Hallo, da ich Mandelm-Plätzchen ziemlich zügig verzehre und auch zum baldigen Verzehr verschenke, weiß ich das nicht wirklich. Ich würde es mal mit einigen Kekesen ausprobieren.Da Nüsse ja ölhaltig sind, würde ich sie nach dem Abkühlen in Zeloofantütchen geben, das Tütchen "zubügeln" und nach 2 und das 2. Tütchen mal nach 4 Wochen probieren. Ansonsten würde die gebackenen Plätzchen bis kurz vorm Verschenken einfrieren. Sag gerne Bescheid, wie du das für dich gelöst hast. FG vanzi7mon

07.11.2020 13:31
Antworten
ecuadoriangirl

Ich finde die Kekse klingen gut. Sie sollen ein Geschenk sein für jemand, der nicht so auf zucker steht. Allerdings habe ich drei fragen: 1)wo kriege ich Mandelmus? 2)kann ich auch normale Rohzucker benutzen, falls es keine Puderrohzucker gibt? bzw. Ändert dies was an dem Endprodukt? Ich kaufe ab und zu im Biosupermarkt/Reformhaus und mir ist sie noch nie aufgefallen. Eine Mühle habe ich nicht. 3)Sind die Kekse eher was für Süßmäulchen oder doch für Leute mit "niedrige Zuckertoleranz" geeignet? Der Person mag z.B. American Cookies nicht, sind ihr zu süß. Danke!

25.09.2012 17:03
Antworten
Ostfriesin1

Hallo vanzi7mon, vor einiger Zeit bekam ich ein kleines Glas Mandelmus geschenkt, und ich wusste nicht so recht etwas damit anzufangen. Dann entdeckte ich dieses Rezept. Gemacht - getan. Und ich bin restlos begeistert! Zwar konnte ich keinen Puderzucker aus Rohrzucker finden (gibt es den überhaupt fertig zu kaufen???), aber "normaler" Rohrzucker einige Minuten im Mixer kleinstmöglich gemahlen erfüllte dann auch seinen Zweck... SEHR, SEHR LECKER ! ! ! 5***** Sterne und LG aus HH von Molly.

12.07.2012 13:39
Antworten
vanzi7mon

Hallo molly, danke für den Kommentar und die Bewertung. Es gibt glaube ich im Reformhaus Puderzucker aus Rohrohrzucker, aber ich mahle ihn immer selbst in einer kleinen Kaffeemühle - genau wie du aus einfachem Rohrohrzucker :-) noch ein Tipp: Mandelmus kannst du wunderbar in helle Gemüsesossen tun. Das schmeckt fein. LG vanzi7mon

12.07.2012 16:23
Antworten
vesivido

Hallo, Ich habe eine Frage: Was kann ich denn anstelle von dem Stärkemehl benutzen? Danke und LG

08.02.2011 23:01
Antworten
vanzi7mon

Hallo vesivido, Stärkemehl dient der Lockerung des Gebäcks. Du kannst das Stärkemehl weglassen. Ganz ohne Stärke werden sie sicher etwas Cokkiemäßiger. Oder durch Puddingpulver (Sahne, Mandel, Vanille) ersetzen. Das ist Stärke mit Aroma. 1 Packung sind 40 oder 37,5 g, das reicht. Zusatzinfo: Dies Gebäck ist zum Frischverzehr, nicht zu lange in Gebäckdosen lagern. Ein Eigelb könnte auch stattdessen helfen, ich habe es noch nicht ausprobiert. Hilft dir diese Info weiter, sonst melde dich gerne wieder bei mir. LG vanzi7mon

09.02.2011 07:27
Antworten