Rindercarpaccio


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.03.2004 406 kcal



Zutaten

für
300 g Rinderfilet(s)
4 TL Zitronensaft, frisch gepresst
1 TL Senf
6 EL Öl (Trüffelöl)
1 EL Petersilie, fein gehackt
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
50 g Schafskäse (Pecorino)
n. B. Balsamico
n. B. Honig
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Das Rinderfilet eng in Frischhaltefolie wickeln und ca. 3 Stunden tiefkühlen, so dass es angefroren ist. Anschließend mit einem scharfen Elektromesser oder auf einer Brotmaschine mit passendem Messereinsatz in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Fleischscheiben als Fächer auf einem Teller anrichten und Pfeffer frisch darüber mahlen.

Nun Zitronensaft mit Senf verrühren und anschließend tröpfchenweise das Trüffelöl unterrühren. Es sollte eine schaumige Marinade entstanden sein. Mit Salz, Pfeffer, Balsamico, Honig und Petersilie abschmecken und das Fleisch damit beträufeln.

Kurz vor dem Servieren Pecorino darüber hobeln.

Dazu passt Ciabatta.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fusselfu

Das Fleisch einzufrieren war mir zu aufwändig. Habe es in kleine Stücke geschnitten und zwischen zwei Frischhaltefolien plattiert. Das Dressing hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für das tolle Rezept

04.03.2020 11:33
Antworten
schaech001

Hallo, bis heute war mir nicht klar, wie gut rohes Fleisch schmecken kann. Eingefroren habe ich es nicht (eigentlich nur vergessen, aber so gutes Fleischs in den Frost geben, geht mir irgendwie gegen den Strich). Also so dünn wie eben möglich geschnitten und dann platt geklopft. Mit dem Dressing eine kulinarische Offenbarung.....das werde ich mir für Weihnachten vormerken. Liebe Grüße Christine

13.08.2016 14:46
Antworten
rohaniar

schmeckt echt gut ! wenns auch mit etwas mehr Biss sein darfs, dann bestreiche ich eine Ecke mit durchgedrücktem Knoblauch und die andere Ecke mit ebenfalls durchgedrückten eingelegten grünen Pfeffer. LG Rohaniar

26.09.2010 20:11
Antworten
Gerritzen1

Super lecker ! Vielen Dank!

16.08.2008 15:35
Antworten
sassi08

super lecker, gibt hier kein besseres Rezept, besonders das Dressing,.. himmlisch,..ehrlich! Damit konnt ich sogar Italiener beeindrucken!! lg

13.04.2008 00:10
Antworten
netforce

ich habe noch hauchdünn geschnittenen Knoblauch darüber gegeben und aber Parmesankäse in dünnen Scheiben geschnitten, ein paar rohe geschnittene Champignonscheiben. Gruss netforce

29.08.2005 12:21
Antworten
grocceni

@fine, @elljaja Ja, mit Ruccola! Morgen kommt ein Bild dazu!

01.03.2005 22:50
Antworten
Pewe

das Fleisch sollte nie ein- oder angefroren werden sondern immer zwischen Folie plattiert, mit einem Plattiereisen oder einer schweren Bratpfanne.

23.03.2004 11:45
Antworten
fine

Eine Handvoll Ruccola rundet das Ganze als köstliche Vorspeise noch ab! gruß, fine

08.03.2004 14:15
Antworten