Möhrenauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (32 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.03.2004 459 kcal



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n)
400 g Möhre(n)
2 große Zwiebel(n)
etwas Butter
1 EL Wasser
1 Becher Sahne
3 m.-große Ei(er)
Salz
Pfeffer
Muskat, gerieben
250 g Käse, geriebener

Nährwerte pro Portion

kcal
459
Eiweiß
22,79 g
Fett
30,69 g
Kohlenhydr.
22,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kartoffeln mit Schale kochen und anschließend schälen und in Scheiben schneiden. Die Möhren schälen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden und in der Butter mit den in kleine Würfel geschnittenen Zwiebeln andünsten und nach ca. 5 bis 10 Minuten mit dem Wasser ablöschen.
Jetzt abwechselnd schichtweise Kartoffeln und die Möhren mit den Zwiebeln in eine große Auflaufform geben. Die Sahne mit den Eiern und Salz, Pfeffer und Muskatnuss gut verrühren und über die Kartoffeln mit den Möhren geben. Zum Schluss alles mit Käse bedecken. Den Auflauf bei ca. 180°C 1 Stunde backen

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stefa647

Geschmackssache. Es ist zwar okay aber nochmal machen würde ich es nicht. Es schmeckt nur süß und käsig. Uns fehlt auch die "soße". Das war jetzt ein trockener fest gepappter Auflauf

08.04.2020 13:10
Antworten
utekira

Hallo, der ist für Sonntag geplant, hab ich schon gekocht, werde eventuell Fisch dazu braten. Lg Ute

23.05.2017 07:38
Antworten
Bruce39

Hallo, uns hat der Auflauf sehr gut geschmeckt, man kann das Gemüse auch in der Mikrowelle vorgaren. Pro 100 gr. 1 Minute voll Power, wichtig ist o h n e Wasser. Frisch geriebene Muskatnuss und Käse sehr lecker. Danke für das Rezept Bruce39

24.08.2015 13:38
Antworten
Baby-Biggi

Ich habe den Auflauf schon mehrere male gemacht, aber wohl noch gar nicht kommentiert... :-( Uns schmeckt er super, so wie er ist, auch mit der Ei-Sahnemischung, perfekt. Als Hauptmahlzeit finde ich die Mengen allerdings ein bißchen zu gering, habe allerdings auch 3 gut essende Männer hier daheim ;-) Bei mir wird also von vornherein schon immer mehr gemacht! gerade steht er wieder im Ofen und wartet auf die Verspeisung :-) Den Auflauf für nochmals eine ganze Stunde in den Backofen zu schieben empfinde ich allerdings als Energieverschwendung. Man hat den Herd doch eh an und kocht die Kartoffeln vor- soll man die nicht gar kochen?- und auch die Möhren werden vorgegart, also kann man es auch alles schon soweit fertigkochen, dass man die ganze Mischung nur noch solange in den Ofen schieben braucht bis die Soße fest geworden und der Käse gut zerlaufen ist. Bei mir sind übrigens rohe Kartoffeln innerhalb von 1 Stunde schon gar ;-) Also hier kann man eindeutig Zeit sparen.

15.05.2015 14:06
Antworten
AKSchnecke

Hallo, vielen Dank für das Rezept. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen; ein sehr leckerer Auflauf, der gar nicht so lange im Ofen sein braucht, wenn die Zutaten vorgekocht sind. Bei uns gab es den Auflauf mit Frikadellen, und zusammen hat es perfekt geschmeckt. Wenn es den Auflauf mal separat geben sollte, werde ich ihn allerdings auch noch etwas schärfer würzen. Viele Grüße AKSchnecke

19.05.2013 22:02
Antworten
owl31

Hallo, der Auflauf war sehr lecker. Er liegt auch nicht so schwer im Magen. GrußYvonne

26.04.2006 13:03
Antworten
schmatzi-batzi

Super einfach, super schnell und dazu noch gesund. Meine Familie und ich waren begeistert!

19.01.2005 12:33
Antworten
dwagner

Ein leckeres Rezept !!!!! Ich habe auch Bratwurst dazu gemacht, echt klasse.

15.03.2004 14:55
Antworten
RoKi

Der Auflauf hat uns sehr gut geschmeckt, den Käse haben wir ein wenig später drauf gegeben (halbe Std.) Die Idee mit dem Ei gefällt mir sehr gut!!! Wer es mag sollte noch mehr würzen, mit Tabasco oder Chili!!!

09.03.2004 16:43
Antworten
Schattenfell0811

yam-yam-yam! :-)) Gespeichert!!! Für meinen Schatz (der ein "Fleischfresser" ist), mache ich dann vielleicht noch ein paar Frikadellen dazu. Lecker! Viele Grüße Schattenfell

05.03.2004 14:26
Antworten