Bewertung
(62) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
62 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.12.2010
gespeichert: 2.239 (5)*
gedruckt: 23.678 (155)*
verschickt: 103 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 26.05.2010
783 Beiträge (ø0,28/Tag)

Zutaten

1 kg Kartoffel(n), fest kochende
Ei(er)
  Salz und Pfeffer
  Muskat
  Öl zum Anbraten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln schälen und grob raspeln. Die Flüssigkeit mithilfe eines Tuches ausdrücken. Die Masse mit dem Ei, einem halben Teelöffel Salz, einem halben Teelöffel Pfeffer und einer guten Prise Muskat mischen.

Alles in einer geölten Pfanne zu einem ebenen Fladen drücken und ohne Deckel anbraten, bis die Unterseite gut gebräunt ist. Das Rösti unter Zuhilfenahme des Pfannendeckels oder eines Tellers wenden. Gut trainiert geht das auch ganz ohne Hilfsmittel mit einem ordentlichen Schwung in der Luft. Nun die zweite Seite ebenso bräunen.

Das Rösti mittig ein- oder zweimal teilen. Dazu schmeckt besonders Geschnetzeltes, evtl. Züricher Art. Oder man bestreicht das Rösti mit Rübenkraut. Oder einfach Spiegeleier dazu.