Vorspeise
kalt
Krustentier oder Muscheln
warm
Winter
Braten
Herbst
Festlich

Rezept speichern  Speichern

Panna cotta von der Paprika mit Jakobsmuscheln

wenig Aufwand - beeindruckendes Ergebnis

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 27.12.2010



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), rot
2 Zehe/n Knoblauch
200 ml Sahne
100 ml Milch
2 Blatt Gelatine
1 Prise(n) Chilipulver
Salz
Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
10 Jakobsmuschel(n)
Olivenöl, zum Braten
n. B. Pinienkerne, geröstet
n. B. Balsamico - Reduktion

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Die Paprikaschoten waschen und mit einem Sparschäler schälen. Innenhaut und Kerne entfernen, würfeln. Gemeinsam mit den gepellten und in dünne Scheibchen geschnittenen Knoblauchzehen in etwas Olivenöl dünsten. Milch, Sahne und Gewürze hinzufügen und köcheln lassen, bis alles weich ist.
In der Zwischenzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Paprika-Sahne-Mischung mit dem Schneidstab pürieren und die Gelatine in der noch warmen Masse auflösen. In Gläser oder flache Teller füllen und kühlen.

Kurz vor dem Servieren die Jakobsmuscheln in Olivenöl auf jeder Seite eine Minute braten, dann pfeffern und salzen. Die etwas abgekühlten Muscheln (ansonsten zerfließt die panna cotta) auf die Paprikacreme setzen. Mit gerösteten Pinienkernen und einigen Tropfen Balsamicoreduktion (ersatzweise guter Balsamioc) dekorieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

petith

Mir gefällt das Rezept sehr gut, ich möchte es gern einmal ausprobieren. Aus der Problematik "stürzen" bin ich jedoch nicht klug geworden. In einem Kommentar steht, es geht nicht zu stürzen, auf den Bildern ist es aber überall gestürzt. Kann mir eventuell jemand einen Hinweis geben? Vielen Dank!

30.06.2016 09:40
Antworten
forte

Ich stürze die Creme nie, sondern serviere sie in einem tiefen Teller und lege die lauwarmen Jakobsmuscheln darauf. ruß forte

27.01.2017 09:40
Antworten
Jasmin18081988

Leider absolut nicht mein Geschmack.. Hatte mir das Besser vorgestellt...

23.01.2015 19:59
Antworten
Bourbie

Hallo, wasfür ein wunderbares Rezept; geschmacklich ausgewogen und so herrlich cremig! Ich habe lediglich noch eine Prise braunen Zucker hinzugefügt. Ich habe das Rezept nun schon mehrfach zubereitet. Mit und ohne Muscheln, als Aufstrich, zart zerflossen auf einem Omelette.... herrlich. Ich habe die Paprika übrigens auch schon ungeschält verarbeitet und die Masse dann doppelt durch ein feinmaschiges Sieb gestrichen, das hat auch bestens funktioniert. Danke für das schöne Rezept! Liebe Grüsse, Bourbie

15.07.2014 15:30
Antworten
forte

Vielen Dank für Deinen Tipp mit der ungeschälten Paprika! LG forte

01.08.2014 08:46
Antworten
Euph

Sieht echt gut aus, hab´s zwischen die Zucchini-Lachs-Röllchen eingebaut. Foto ist hochgeladen, hab allerdings das Foto vor der Balsamico-Verzierung gemacht, mit der sieht´s noch besser aus. Geschmacklich muss ich noch ein bissl dran arbeiten, irgendwie war´s recht fad obwohl ich echt viel Salz verwendet hab... Zweiter Versuch folgt... Vielen Dank schon mal für die tolle Idee und das Grundrezept ! Vielel Grüße Euph

03.03.2012 13:37
Antworten
forte

Schon mal danke fürs Foto! Vielleicht statt viel Salz lieber wirklich sehr guten frischen Pfeffer und beim Chilli etwas mutiger sein? Gruß forte

04.03.2012 15:03
Antworten
forte

Vielen Dank für das tolle Foto! gruß forte

02.02.2011 11:19
Antworten
Partymann

Sehr raffiniertes Amuse bouche. Hab es noch kurzentschlossen vor einem 6-Gänge-Menü serviert und die Gäste waren schwer begeistert. Hab allerdings die Pinienkerne weggelassen und statt dessen geschroteten roten Pfeffer und schwarzes hawaianisches Salz drüber gestreut. Auch würde ich davon abraten, die Jakobsmuschel auf die Panna Cotta zu legen, das führt sofort zum verlaufen. Lieber daneben legen! Sehr zu empfehlen!

01.01.2011 22:20
Antworten
forte

Schön, dass es Dir gefallen hat. Rote Pfefferbeeren hört sich gut an. Ich habe die Muscheln auf der Panna Cotta platziert ohne dass sie verlaufen ist. Allerdings muss man sie dann vorher etwas abkühlen lassen und lauwarm servieren. gruß forte

02.01.2011 12:45
Antworten