Deftiger Bauerntopf mit Bratwurst


Rezept speichern  Speichern

kräftiger Eintopf

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 27.12.2010



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), fest kochende
6 Bratwürste, frische, grobe
1 Dose Tomatenmark
1 Glas Paprikaschote(n), gegrillt oder frisch
500 ml Brühe
1 große Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, scharfes
Öl
evtl. Saucenbinder oder
Speisestärke zum Andicken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Zwiebel in Würfel schneiden. Das Brät aus den Bratwürsten in Kugeln aus dem Darm drücken. Mit der gewürfelten Zwiebel mit etwas Öl in einer großen Pfanne anbraten.

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden und in der Pfanne etwa 5 Minuten mitbraten. Die gegrillten Paprikaschoten in Streifen oder Rauten schneiden und dazugeben. Das Tomatenmark untermischen und alles ca. 20 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Mit Salz Pfeffer und scharfem Paprikapulver abschmecken.

Statt der gegrillten Paprika kann auch frische Paprika genommen werden. Sollte noch zu viel Flüssigkeit in der Pfanne sein, alles noch andicken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

diana56

Danke für das Rezept!

01.10.2020 09:14
Antworten
DieterDosenbier

Hallo, frostafan. Das klingt auch nach einer interessanten Alternative.

30.12.2016 06:38
Antworten
frostafan

Super lecker und schnell gemacht. Habe Cabanossi statt Bratwürste genommen. Diesen Eintopf wird es öfters geben.

28.12.2016 21:07
Antworten
DieterDosenbier

Hallo, KochendeMammi. Vielen lieben Dank für den Kommentar und die Bewertung.

22.12.2016 11:55
Antworten
KochendeMammi

wahnsinnig lecker! vor allem wenn man im winter noch bratwürstchen im gefrierfach findet :-) ich habs mit normalen bratwürstchen gekocht ( einfach nur in scheiben geschnitten, und mit pelle) die ganze familie war begeistert! daher volle 5 sterne. Danke für das super rezept!

20.12.2016 13:35
Antworten