Hänchenbrüste in Joghurtsauce


Rezept speichern  Speichern

mit Thymian abgeschmeckt und gratiniert

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 26.12.2010 616 kcal



Zutaten

für
50 g Butter
1 Schalotte(n), gewürfelt
¼ TL Puderzucker
⅛ Liter Weißwein, trocken
1 Zweig/e Thymian
2 große Hähnchenbrustfilet(s) (à etwa 150 - 180 g)
Salz und Pfeffer aus der Mühle
100 g Crème fraîche
100 g Joghurt
¼ TL Zitronenschale, unbehandelt, abgerieben
etwas Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
616
Eiweiß
50,70 g
Fett
37,64 g
Kohlenhydr.
8,85 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Hälfte der Butter in einer Kasserolle erwärmen, die Schalottenwürfel darin anbraten. Wenn sie gut gebräunt sind, Puderzucker darüber stäuben und karamellisieren. Mit dem Wein ablöschen, den Thymian zufügen. Etwas köcheln lassen.

Crème fraîche, Joghurt und etwas Zitronensaft in den Topf mit den Schalottenwürfeln geben, geriebene Zitronenschale hinzufügen, alles mit dem Pürierstab verrühren.

Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen, die mit Salz und Pfeffer, sparsam gewürzten Hähnchenbrüste darin anbraten. Den Backofen auf 225°C vorheizen.

Die Hähnchenbrüste in einen Bräter legen und mit der Sauce bedecken. Im vorgeheizten Backofen 15 - 20 Minuten gratinieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

yu-chan

Hallo :D Aufgrund der vielen positiven Bewertungen und dem doch mal etwas anderem Rezept hab auch ich es ausprobiert. Ich weiss nicht was ich falsch gemacht haben muss oder ob wir einfach nur einen völlig anderen Geschmack als die anderen haben aber es war schlicht weg fürchterlich! Mein Freund hat es nach dem zweiten Bissen gar nicht mehr angerührt und ich hab nur zu Ende gegessen weil ich hungrig war (und allgemein kein Zimperliesschen bin ;) ) .Von köstlich , ganz okay oder essbar war dieses Rezept Meilen weit entfernt. Schade, ich hatte mich wirklich gefreut mal etwas anderes zu finden aber trotzdem danke für´s Einstellen. Versuch macht klug :D

28.11.2017 20:20
Antworten
Katrin-Calzavara

Hallo,hab noch Hühnerbruhe dazu und statt Joghurt kaffeesahne die flockt nicht:-) Danke

08.11.2017 18:04
Antworten
zaza1668

Hallo, Danke für das Rezept. Ich habe die heute gekocht aber leider die Soße ist flockig geworden, an sonst die Soße schenkt einfach sensationell.

26.09.2017 17:46
Antworten
Küchenweinchen

Danke für das leckere und einfache Rezept! Da wir riesen Saucen-Esser sind, haben wir die Saucen-Zutaten verdreifacht und haben drei anstatt einer Zwiebel rein geschnippelt. Hat super geschmeckt und das Hähnchenfleisch ist im Ofen wunderbar zwart geworden. Dazu gab es Penne, das hat erstaunlich gut gepasst. Das wird es auf jeden Fall wieder geben!

29.01.2017 12:48
Antworten
Leeeckermäulchen

Huhu Sellia-Marina, vielen Dank für deine Bewertung un deinen Kommmentar...es freut mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat... lg marion

01.11.2013 21:27
Antworten
Sellia-Marina

Hallo und DANKE für dieses tolle Rezept. Ich habe es etwas verändert aber nicht soviel.. zb habe ich den Alkohol weggelassen usw. Es wird bei mir bis zum letzten bisschen weggegessen. Bin echt begeistert.!!

01.11.2013 13:08
Antworten
Leeeckermäulchen

Hallo Tamy1988, Es freut mich sehr, dass es so gut geschmeckt hatte. Danke für's nach kochen und den Kommentar! LG Marion

28.10.2012 07:39
Antworten
Tamy1988

Hallo Leeeckermäulchen, ich bedanke mich für das tolle einfache Rezept, der geschmack ist soooooo gut :) ich war begeistert. lg tamy

28.10.2012 00:32
Antworten