Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.12.2010
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 180 (2)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.07.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Zucchini, (ca. 600g)
500 g Hackfleisch, (gemischt oder Rind)
Knoblauchzehe(n)
1 EL Öl
  Salz
Zitrone(n)
 etwas Tabasco
40 g Butter
30 g Mehl
250 ml Gemüsebrühe
250 ml Milch
  Zimt
  Muskat
100 g Käse, geriebener (z.B. Gouda)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zucchini waschen, halbieren und aushöhlen. Das Fruchtfleisch klein hacken.
Das Hackfleisch mit den klein gehackten oder gepressten Knoblauchzehen im Öl krümelig braten. Das Fruchtfleisch zugeben und kurz mit andünsten. Mit Salz, dem Saft der Zitrone und einigen Spritzern Tabasco abschmecken.
Die Zucchinihälften in eine Auflaufform legen und mit dem Hackfleisch füllen.
Für die Mehlschwitze Butter in einem Topf schmelzen, Mehl zugeben und kurz anrösten. Mit Brühe und Milch nach und nach ablöschen (dabei ständig rühren, damit keine Klümpchen entstehen). Die Schwitze ca. 5 min bei kleiner Hitze köcheln lassen (dabei immer wieder umrühren). Die Soße mit Salz, Zimt und Muskat abschmecken und über die Zucchini gießen.
Die Zucchini mit dem Käse bestreuen.
Bei 200°C im vorgeheizten Backofen ca. 40 min überbacken.
Dazu schmeckt besonders gut ein frisches Fladenbrot (kann kurz vor Ende der Backzeit im Ofen mit aufgebacken werden) und kühler Weißwein.

Meine Familie und ich lieben dieses Rezept und ich konnte bisher alle Zucchini-Gegner davon überzeugen, dass Zucchini doch super lecker schmecken können!