Heringssalat mit Meerrettich und Kartoffeln

Heringssalat mit Meerrettich und Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

wenn es schnell gehen muss, aus dem Vorrat

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 26.12.2010



Zutaten

für
1 Glas Fischfilet(s) (Bismarckheringe, 250 g)
1 Paket Matjesfilet(s) mit Aalrauchgeschmack oder nordische Art, ca. 200 g
1 Zwiebel(n), rot
1 Becher Schmand
2 EL Meerrettich, natur aus dem Glas
1 Apfel
1 kg Kartoffel(n) (z. B. Drillinge)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Bismarckheringe aus dem Glas fischen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Flüssigkeit nicht wegschütten, ein Teil wird für die Sauce gebraucht. Die Matjesfilets aus der Verpackung nehmen, das Öl gut abtropfen lassen und ebenfalls in Stücke schneiden. Die rote Zwiebel schälen, halbieren und in hauchfeine Spalten schneiden. Alles mischen.

Den Schmand mit dem Meerrettich verrühren und nach Geschmack etwas von dem Fischsud aus dem Glas hinzufügen, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Die Sauce mit dem Rest vermischen.

Zum Schluss den Apfel vierteln, in Spalten schneiden und vom Kerngehäuse befreien. Mit der Schale (am schönsten sieht ein rotschaliger Apfel aus) in kleine Stücke schneiden und in den Salat geben. Etwas durchziehen lassen. Die Kartoffeln im Ganzen kochen und dazu essen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Blauhilde

Ich wollte Meerrettich verwerten und hatte Appetit auf marinierten Hering. Leider war kein Schmand im Haus aber Saure Sahne, so nahm ich die. Diese Variante gefällt mir sehr. Die wird es ab sofort im Wechsel mit der Dill-Gurke-Variante öfter geben. Leider war mein roter Apfel sehr hartschalig, aber dafür kann das Rezept ja nichts.

24.09.2020 14:09
Antworten