Auflauf
Backen
Dessert
Gluten
Kinder
Lactose
Mehlspeisen
Resteverwertung
Süßspeise
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Semmelauflauf mit Rosinen

leckerer Auflauf zur Verwertung von alten Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 26.12.2010 678 kcal



Zutaten

für
8 Brötchen, altbacken
250 ml Milch
80 g Butter
4 Eigelb
60 g Rosinen
4 Eiweiß
4 Äpfel oder anderes Obst
n. B. Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
678
Eiweiß
20,15 g
Fett
27,22 g
Kohlenhydr.
89,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Brötchen fein schneiden, mit der warmen Milch übergießen und einweichen lassen. Währenddessen eine Schaummasse aus Butter, Eigelb und Zucker (nach Geschmack) rühren. Anschließend die Semmelmasse löffelweise dazurühren. Rosinen und geschälte, klein geschnittene Äpfel hinzufügen. Zum Schluss das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Die Masse in eine vorbereitete Auflaufform geben, evtl. mit Butterflöckchen belegen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 45 - 60 min. backen. Der Semmelauflauf ist fertig, wenn sich eine schöne braune Kruste gebildet hat.

Natürlich kann man anstatt der Äpfel auch anderes Obst wie Kirschen, Birnen, etc. verwenden. Man muss diese auch nicht in die Masse heben, sondern kann sie separat als Kompott dazureichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Norddeutsche1973

Sehr lecker , hatte noch 4 Brötchen, nektarinen mit rein, mehr Obst war grad nicht vorhanden für meine spontane Probe dieses Rezeptes. vielen Dank

22.05.2019 15:58
Antworten
Timschn2804

Sehr leckeres Ergebnis, vielen Dank! Unbedingt weiter zu empfehlen, schmeckt auch ohne Rosinen sehr gut. Ich brauchte aber die vierfache Menge Milch um die Brötchen einzuweichen und das bei normal großen Brötchen.

16.02.2018 12:50
Antworten
mmstigma

Seit ein paar Jahren feiert meine Schwiegerfamilie bei uns mit. Dafür müssen sie auf Kartoffelsalat verzichten und wir bereiten ein ordentliches erzgebirgisches Neunerlei zu. Da aber Semmelmilch keiner so wirklich mag, machen wir stattdessen den Semmelauflauf aus diesem Rezept (mit Vanillesoße). Nach all den Jahren also an dieser Stelle mal ein herzliches „Danke!“ für das Rezept, das bei uns am Heiligabend einfach dazu gehört!

24.12.2017 11:31
Antworten
GabBec

hat jemand den Auflauf in der Mikrowelle gemacht?

29.07.2017 11:44
Antworten
Biomaus22

Hab das Rezept ausprobiert. Hab noch Vanillesoße dazu serviert. War echt super lecker! danke

06.06.2015 17:54
Antworten
Marie38

Hallo, der Auflauf ist grad im Backofen. Da meine 8 Brötchen entweder zu groß oder zu altbacken waren, kam ich mit 250 ml Milch nicht aus, sondern ging bis ca. 450 ml. Da ich auch noch ein paar eingeweckte Birnenscheiben mit ein bißchen Sud hatte, kamen die auch noch mit hinein. Zuzüglich einen Spritzer Zitronensaft für die Äpfel und einen Schuß Rum für die kleingehackten Rosinen. Jetzt gucke ich mal, wie's wird. Bewertung folgt. Lg, Marie

25.01.2014 16:40
Antworten
vanzi7mon

Hallo, sehr lecker der Semmelauflauf und unbedingt mit Rosinen. Ich habe anstelle der Äpfel eine Schale Kiwi-Apfel-Kompott untergerührt und etwas mehr Hafermilch verwendet, die Butterflöckchen noch obenauf.Ein underbar gebräunter, innen zarter Auflauf, der lecker schmeckt. IIn diesem Auflauf kann man gut Marmeladenreste, Kompotte und Dessertreste verarbeiten. LG vanzi7mon

12.05.2013 12:36
Antworten
Schlemmer-Esa

Lecker! Danke dafür! Bei mir kam noch Zimt und Vanille dazu. Dazu dann eine kalte Vanillesoße. Bilder sind hochgeladen!

15.03.2013 11:24
Antworten
Chr2604

Hallo! Dein Rezept ist fast so wie meines, nur mit Rosinen. Die habe ich weggelassen. Statt Äpfel habe ich Pfirsiche verwendet. Danke fürs Rezept Bildchen folgen. LG Christa

29.01.2013 18:39
Antworten
Besincik

Hallo, habe den Auflauf gerade aus dem Ofen geholt und bin begeistert. Ein tolles, einfaches und nützliches Rezept. Habe so viele Brötchen gehabt die ich noch verwerten muss! Schmeckt wie Kuchen... Mit einer Prise Zimt hätte es aber sicherlich noch besser geschmeckt. Ach ja, Rosinen hatte ich keine da, hab sie einfach weggelassen. lg Besincik

18.04.2011 15:23
Antworten