Biscotti all'olio di oliva


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Plätzchen mit Olivenöl - sehr fein und mürbe, ergibt ca. 20 Plätzchen.

Durchschnittliche Bewertung: 4.19
 (19 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 26.12.2010 2331 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
140 g Zucker
100 g Olivenöl, hochwertiges, kalt gepresst
2 Prisen Salz oder Fleur de Sel
1 TL Fenchelsamen
Puderzucker zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
2331
Eiweiß
25,13 g
Fett
103,10 g
Kohlenhydr.
322,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Fenchelsamen im Mörser fein zerstoßen oder im Mixer fein mahlen. Mehl, Zucker, Salz und Fenchelsamen in einer Schüssel mischen. Das Olivenöl dazugießen und zu einem Teig verkneten. Der Teig ist sehr mürbe.

Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze, Umluft ist nicht geeignet) vorheizen. Den Teig ca. 1 cm dick auswallen und 5 cm große Kreise ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. In der Mitte des Ofens ca. 15 - 18 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen und noch heiß großzügig mit Puderzucker bestreuen, auf dem Blech auskühlen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LizT

Fantastisch! Diese ganz feine Fenchelnote war für mich schon fast eine Offenbarung. Mal was anderes, nicht zu süß und herrlich mürbe. So mürbe, dass sie leider nicht sehr lange ihre Form behalten haben, aber dieser Schönheitsfehler hat meinem Gesamturteil keinen Abbruch getan. Vielleicht versuch ichs das nächste mal einfach mit einem Spritzer Olivenöl mehr.

22.02.2021 15:39
Antworten
Anniiscooking

auch 2020 ein wirklich tolles Rezept, für uns allerdings mit 2 Teelöffeln gehacktem Rosmarin statt Fenchel (einfach mit dem Zucker im Blitzhacker zerkleinern). ich habe grobes Salz genommen und liebe diesen Wechsel zwischen süß und salzig auf der Zunge. statt auswellen und ausstechen habe ich wie bei Friesentalern eine dicke Rolle geformt und in ca. 5 mm dicke Scheiben geschnitten. Eine neue Lieblingssorte!

21.11.2020 16:13
Antworten
Melsenic

Die Kekse sind megalecker! Ich war auf der Suche nach einem interessanten veganen Keksrezept und bin definitiv fündig geworden. Vielen Dank dafür.

26.10.2019 15:40
Antworten
premiere1

Heute habe ich mich an dieses Rezept gewagt. Der Teig war eine kleine Katastrophe. Ich konnte ihn gar nicht ausrollen, er purzelte auseinander. So habe ich den Teig einfach mit den Händen etwas auseinander gedrückt. Das ging dann ganz gut. Geschmacklich war ich überrascht das sie weder nach Fenchel noch nach Olivenöl geschmeckt haben. Sie waren schön knusprig und lecker. Beim nächsten Mal werde ich nicht so viel Puderzucker nehmen und vielleicht eine Prise mehr Salz. Das Foto ist auf dem Weg.

26.11.2018 10:26
Antworten
tomatenjunky

Nie hätte ich gedacht, dass aus dem sehr krümeligen Teig Kekse werden, die so gar nicht krümelig sind. Und sie schmecken auch noch fantastisch. Werde ich immer wieder backen. Danke

13.06.2018 20:11
Antworten
frittenfee

Die Plätzchen klingen wirklich super lecker - kann ich die eventuell auch ein paar Tage in einer Blechdose aufbewahren, oder sollte ich sie besser ganz frisch backen?

16.12.2015 16:45
Antworten
lelailena

Mmmh! Große Begeisterung! So wenige Zutaten und so perfekt! Vielen Dank für dieses hervorragende Rezept! Liebe Grüße lelailena

10.12.2015 11:20
Antworten
FliegDings

Meine Ausstechform hat einen Durchmesser von 6 cm. Daraus ergeben sich 30 Plätzchen. Ich habe nur ein Mikrowellen-Kombi-Gerät mit Umluftfunktion. Jedoch hat das Backen darin wunderbar geklappt (vielleicht ist der Luftzug in dem kleinen Ofen nicht so stark wie bei einem großen Backofen?). Ich habe den Ofen 10 Min. vorgeheizt und die Plätzchen dann 18 Minuten gebacken. Sie sind schön hell geblieben (wie ich es mag) und schmecken super lecker!

21.12.2013 16:45
Antworten
cats4alex

Sehr lecker, obwohl ich weg. Fenchel skeptisch war! Sehr knusprig und wirklich gut zum knabbern. Wie gut, dass ich mein eigentlich gesuchtes ölivenöl-Wein-Keks Rezept nicht mehr gefunden habe :-) Lg alex

17.10.2013 13:49
Antworten
Parmigiana

Hallo, ein sehr schönes Rezept! Die Plätzchen waren perfekt für mich, die ich nicht so der Süßkram-Fan bin - sie sind zwar süß, haben aber so eine leicht salzige Nebennote, was zu interessanten Aha-Erlebnissen führt. Vielen Dank für das tolle Rezept und Grüße! parmigiana

20.09.2012 09:39
Antworten