Weihnachtlicher Gewürz - Kirschkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Glühwein

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 24.12.2010 2852 kcal



Zutaten

für
125 g Butter, Zimmertemperatur
125 g Zucker
2 Ei(er)
3 EL Kakaopulver, ungesüßt
1 TL Zimt
1 ½ EL Lebkuchengewürz
125 ml Glühwein, (ersatzweise Rotwein)
175 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Glas Sauerkirschen, oder Schattenmorellen

Nährwerte pro Portion

kcal
2852
Eiweiß
46,89 g
Fett
128,03 g
Kohlenhydr.
352,69 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kirschen abgießen und sehr gut abtropfen lassen.

Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig rühren. Eier, Kakao, Zimt, Lebkuchengewürz und Wein hinzugeben und alles gut verquirlen.

Mehl und Backpulver mischen und langsam unter die feuchten Zutaten rühren. Den Teig gleichmäßig in einer gefetteten 26-er Springform verteilen. Die Kirschen auf dem Teig verteilen und mit der flachen Hand ein wenig in den Teig drücken.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30-40 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach Ofen ein wenig variieren. Wenn ein Zahnstocher ohne flüssigen Teig aus dem Kuchen herauskommt, ist er gar.

Ich serviere den Kuchen gerne mit einer Schokoladenglasur oder mit Puderzucker bestreut. Dazu reiche ich Schlagsahne.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nini53

Ich suchte nach einem Rezept um Reste von Lebkuchen von Weihnachten zu verwenden. Wurde hier fündig. 🙂 Statt der Gewürze und Kakao habe ich 175 g kleine Lebkuchen zerkleinert mit dem Multiboy und an den Teig getan. Statt Zucker verwende ich immer Birkenzucker. Den Glühwein habe ich ersetzt mit 100ml vom Kirschsaft, da Enkelkinder mit essen wollten. Sehr lecker schmeckt diese Variante auch. Hatte das Rezept aber schon vorher mal abgespeichert, weil es sich gut las. Bild folgt. 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟

04.01.2022 13:11
Antworten
Illi02

Ich habe den Kuchen gestern gebacken und heute probiert. Er schmeckt lecker, allerdings habe ich manche Angaben abgewandelt, da mir die Menge doch etwas viel erschien. Ich habe, wie empfohlen wurde, die doppelte Menge gebacken, was genau richtig war. Auch nur ein Glas Kirschen genommen. Ich habe mich aber gewundert, dass für das Lebkuchengewürz und das Kakaopulver Eßlöffel-Angaben gemacht wurden. Also habe ich mich kurzerhand für Teelöffel entschieden und das war absolut richtig. Heute nachmittag wird er gekostet, da ich nur den Rest vom abgefallenen Boden ohne Kirschen probiert habe...

31.12.2021 10:05
Antworten
Juulee

Ein schön saftiger und würziger Kirschkuchen, der wunderbar schmeckt. 5 Sterne fürs Rezept. Juulee

24.12.2021 14:02
Antworten
SmartList_kSEW2

Kann man statt Weizenmehl Dinkelmehl verwenden, wenn ja wieviel

11.12.2021 20:54
Antworten
JWeber1984

Tolles Rezept! Danke! Habe statt dem Glüh-/oder Rotwein einfach Kinder Punsch genommen und wie schon erwähnt zu niedrig. Daher wird beim nächste mal mind. doppelte Menge genommenen. Sehr lecker! 🤤

19.11.2021 19:33
Antworten
seventy4queenbee

Hallo! Leider hatte ich mit diesem Kuchen kein Glück er ist sehr lecker, aber leider ist er mir gefallen. Kann das sein, das die Kirschen zu nass waren? Oder woran kann es gelegen haben? Geschmacklich ist der kuchen super! Gruss Queenbee

27.11.2011 15:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Queenbee, an den Kirschen kann es eigentlich nicht gelegen haben. Dass Kuchen nach dem Backen leicht einsinken ist auch normal, wenn er aber regelrecht eingefallen ist, ist irgendwas falsch gelaufen :-) Oft liegt es an einem zu schnellen Wechsel vom heißen Ofen in die warme Küche. Du könntest ihn zB ausgeschalteten Backofen noch 5 Minuten stehen lassen bevor du ihn rausnimmst. Du könntest versuchen, ihn bei niedriger Temperatur ein wenig länger zu backen. Da alle Öfen verschieden sind hilft da manchmal nur ein wenig experimentieren. Es freut mich aber, dass der Kuchen so gut geschmeckt hat :-) Liebe Grüße!

28.11.2011 15:35
Antworten
seventy4queenbee

Vielen Dank für Deine Antwort, ich werde mich einfach nochmal an den Kuchen wagen. Allerdings am schnellen auskühlen kann es auch nicht gelegen haben, da ich aus schlechter Erfahrung heraus immer den Backofen erst ausstellen, dann langsam öffne, die Küche dabei hermetisch bzgl. Durchzug abgeriegel und dann erst den Kuche aus dem Ofen hole. Vielleicht lags am Backpulver, das war schon offen und lag in der Küche. Wer weiß. Gruss Queenbee

28.11.2011 21:37
Antworten
theaaa

Das Rezept ist echt super lecker... ich habe einfach die doppelte Menge genommen und ihn dafür länger backen lassen.Damit er ein bisschen höher ist. Kirschen habe ich trotzdem nur 1 glas genommen. Echt super lecker! LG Thea

27.11.2011 13:57
Antworten
Gerdler

Hallo, auch wenn Weihnachten schon vorüber ist, der Kuchen schmeckte trotzdem. Was heißt schmeckte, er war ausgesprochen lecker und saftig. Er ist absolut zu empfehlen. Gerdler sagt danke für das 5* Rezept

31.12.2010 15:54
Antworten