Schokokuchen


Rezept speichern  Speichern

mit Apfelmus gebacken, lactosefrei

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 22.12.2010



Zutaten

für
4 Ei(er)
2 Tasse/n Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 Prisen Salz
1 ½ Tasse/n Kakaopulver, schwach entölt
2 Tasse/n Mehl
2 TL Backpulver
8 EL Rapsöl
1 Glas Apfelmus, ca. 300 g
Fett, für die Form
Puderzucker, zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten nacheinander in einer Schüssel verrühren und in eine gefettete Gugelhupf-Form füllen. Den Kuchen auf der mittleren Schiene bei 180°C ( Umluft ca 170°C) 45 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Der fertige Kuchen ist saftig, also bei einer Stäbchenprobe nicht darauf warten, dass das Holzstäbchen ganz trocken bleibt.

Statt Puderzucker Zuckerguss oder Schokoladenguss verwenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Duende26

Der Apfelmus ist a tolle Idee, der Kuchen ist super schokoladig. Habe ein paar Schoko-Chunks mit in den Teig und 150gr Rama anstelle Öl genutzt. Super einfach, super lecker

13.02.2019 20:26
Antworten
mukk81

Der Hammer! Herrlich Schokoladig und saftig. Ich habe nur ein Becher Zucker genommen, und das Öl durch 130g Butter ersetzt. Außerdem eine Tafel zartbitter gerieben weil ich zu wenig Kakao hatte. Und amerikanische Cups benutzt. 5***** und Foto folgt!

20.02.2018 22:46
Antworten
annikarusche

Hab das Rezept von meiner Kollegin und wir haben den Kuchen morgens mit unseren Kindern im Kindergarten gebacken. Alle waren begeistert, sodass ich den Kuchen gleich mittags nochmal mit den anderen Kindern gebacken habe. Diesmal habe ich noch ein Päckchen geriebene Orangenschale dazu gemischt. Auch das kam gut an bei allen. Danke für das tolle und abwandlungsreiche Rezept :-)

09.11.2014 12:04
Antworten
lieschen26

Hallo, Ich habe von dem Teig Muffins gemacht, ein Teil ist gerad noch im Ofen. Sind sehr lecker geworden. Ich hab allerdings das Mehl und das Backpulver (eine ganze Tuete) gesiebt, dadurch wurden die Muffins fluffig und sind auch gut aufgegangen (Form zu zwei drittel fuellen). Bild folgt. Mein Besuch kann kommen :-) Danke fuer das Rezept LG

13.11.2013 12:12
Antworten
Racermom

Der perfekte lactosefreie Kuchen! So einfach zu backen und superlecker! Danke für dieses tolle Rezept - Foto folgt, LG

09.11.2013 16:16
Antworten
Teazer

Hallo! Braucht man deutsche Kaffeetassen oder amerikanische Cups? Danke!

22.11.2012 09:55
Antworten
Jazz-Koch

Super Rezept, vielen Dank! Hab grad mein erstes Stück verputzt, so muss ein Schokokuchen sein: richtig schokoladig und saftig, wie ein großer Brownie :-) Das mit dem Apfelmus war mir neu - schmeckt man nicht raus, aber verleiht dem Ganzen diese saftige Konsistenz, prima! Einfach, schnell, lecker und sogar ganz laktosefrei.

05.08.2012 16:25
Antworten
Zickenmama2405

Hallöchen, also ich bin in Grade am backen,hab sowas gesucht den so einen ähnlichen gab es im Mai in der MuKi Kur. Lassen uns dann mal überraschen,aber denke er wird super lecker....

22.06.2012 23:10
Antworten
Schlemmer-Esa

Hallo Amichidala, vielen lieben Dank für das Rezept. Schmeckt soo schokoladig und saftig (bestimmt durch das Apfelmus, das man nicht herausschmeckt), sehr lecker! Und das ganz ohne Milchprodukte - perfekt für meinen Freund, der die nicht verträgt. Ich hab das Ganze allerdings in der Menge halbiert und dann Muffins (es wurden 9 Stück) gebacken, so ca. 20 Minuten im Ofen. Als kleines Highlight könnte ich mir da auch ein Stück Schoki in der Mitte vorstellen. Fazit: Gibt's bestimmt bald wieder!! Liebe Grüße, Schlemmer-Esa

17.04.2011 15:41
Antworten
amichidala

Ich hab auch schon Muffins von dem Teig gebacken, das gelingt genauso gut wie in der großen Form. 20 bis 25 Minuten reichen dann aus. Ich liebe diesen Kuchen, weil man einfach nur alles zusammenrühren muss :-)

23.06.2012 17:24
Antworten