Fisch
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sepiaspaghetti mit Lachs - Lauch - Sauce

Ein Schuss Ouzo sorgt für das gewisse Etwas!

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.12.2010



Zutaten

für
250 g Spaghetti (Sepia-)
250 g Lachs, oder Wildlachs, TK
1 Stange/n Lauch
1 Becher Sahne
100 ml Gemüsebrühe, oder Hühnerbrühe
1 Spritzer Zitronensaft
etwas Zitronenschale
Fenchelsamen
1 Schuss Ouzo, oder 1 Glas Weißwein
Dill, TK, oder frisch
Butter
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen.

In einer Pfanne ein paar Fenchelsamen langsam anrösten, so kommt das Aroma schön hervor. Dann etwas Butter zerlassen und den Lachs in kleine Würfel schneiden und in der Pfanne andünsten. Den Lauch längs halbieren und in feine Ringe schneiden und zum Lachs zugeben. 2-3 Minuten anbraten. Dann mit Zitronenabrieb, Zitronensaft und einem Schuss Ouzo ablöschen. 2 Minuten reduzieren lassen und dann die Brühe und die Sahne zugeben. Ohne Deckel ca. 10 Minuten bei niedriger Temperatur köcheln lassen. Dadurch reduziert die Sauce etwas und wird sämig. Mit Pfeffer und Salz und etwas Dill abschmecken und die fertige Pasta unter die Sauce heben.

Die Anisnote passt sehr gut zu Lachs.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Saarnixe

Tolles Rezept, aber wie von DiekleineMimi bereits gesagt, unbedingt den Lachs zun Schluss dazugeben, schmeckt ungleich besser

17.02.2018 19:29
Antworten
DiekleineMimi

Eins hab ich noch vergessen: Ich habe die Lachsstücke erst am Ende nach dem Einreduzieren in der Sauce gar ziehen lassen, so fielen sie nicht auseinander!

11.06.2015 14:12
Antworten
DiekleineMimi

Hallo Stiermädchen, soeben gab es die Nudeln mit Lachs nach Deinem wunderbaren Rezept! Hatte ein Paket TK-Lachs zu verwerten. Ich habe mich an Deine Angaben gehalten, nur statt Lauch Lauchzwiebeln genommen, weil ich die gerade vorrätig hatte. Mit einer Prise Piment d'Espelette habe ich der köstlichen Sauce noch zusätzlich eine feine Chilinote gegeben, weil wir das gern mögen. Die Fenchelsamen und der Schuss Ouzo sind der Clou und machen das Gericht außergewöhnlich - echt super, mache ich auf jeden Fall wieder. Ich gebe für Dein Rezept gerne 5*****. Danke, dass Du die Idee geteilt hast. LG Angelika

11.06.2015 14:08
Antworten
Stiermädchen

Gab es mal wieder, aber mit normalen Tagliatelle.. auch lecker :-) Statt Dill habe ich frischen Estragon gehackt und am Ende unter die Sauce gemischt.

05.06.2011 14:01
Antworten
Backjungsche

Nicht nur für das Auge ein Genuß. Auch für den Gaumen.

05.06.2011 13:48
Antworten